Sie sind hier: Startseite -> Unternehmen -> Betriebsnachfolge

Betriebsnachfolge als Gründungsmöglichkeit

Betriebsnachfolger: bestehenden Betrieb übernehmen

Man muss bei der Unternehmensgründung nicht immer bei Null starten, es gibt auch andere Wege. Ein alternativer Weg ist die Betriebsnachfolge, die immer wichtiger wird, weil sich die Gesellschaft sehr stark verändert hat und das betrifft auch die Unternehmensstrukturen.

Viele Unternehmen suchen Nachfolger

Noch vor ein paar Jahrzehnten war es durchaus üblich, dass ein Unternehmen vom Vater zum Sohn übergeben wurde. Die Unternehmen als Einzelunternehmen oder auch bei größeren Firmen waren zu einem erheblichen Anteil in Familienbesitz, was bedeutet hatte, dass die Leitung stets in der Familie lag und das seit Beginn des Unternehmens.

Aber nicht jedes Unternehmen hat auch geeignete Nachfolger, denn die nächste Generation hat vielleicht kein Interesse mehr, als Bäcker, Schuster oder in anderen Sparten tätig zu sein und möchte lieber mit dem Internet sein Glück versuchen oder hat eine gute Aussicht in einem großen Unternehmen. Damit wird das Problem offenbar, dass es an einer neuen Führung fehlt, weil der bisherige Besitzer pensionsreif ist und gerne sehen würde, dass der Laden auch nach seinem Abgang gut läuft.

Es ist wirtschaftlich sogar noch dramatischer, denn an vielen dieser Familienbetrieben hängen eine ganze Reihe an Arbeitsplätzen. Wird das Unternehmen geschlossen, weil es keine neue Führung gibt, dann gehen auch diese Arbeitsplätze verloren. Daher gibt es sogar Initiativen, um interessierte Betriebsnachfolger zu finden, die mit interessierten Betriebsübergebern vermittelt werden sollen.

Diese Netzwerke sind nun schon einige Jahre im Einsatz und die Zahl der Unternehmen, die einen Betriebsnachfolger suchen, steigt stets, weil viele dieser Familienbetriebe schon lange auf dem Markt tätig sind und daher die Führungspersönlichkeiten in das Pensionsalter gekommen sind.

Für Betriebsnachfolger hat das System große Vorteile, weil man einen fix fertigen Betrieb übernehmen kann. Man kann - von Einzelunternehmen abgesehen - auf erfahrenes Personal zurückgreifen und hat eine Kundschaft, die man nicht erst suchen muss. Der Nachteil ist, dass man es sehr schwer hat, wenn man neue und eigene Ideen umsetzen will, die mit dem Unternehmen nur mit Mühe in Einklang zu bringen sind. Aber zusammen mit dem Personal ist oft mehr möglich, als auf den ersten Blick scheint.

Generell ist aber die Dimension zu beachten. Alleine in Österreich gibt es jedes Jahr einen Nachfolgerbedarf von etwa 5.000 Unternehmen und an diesen hängen sehr viel mehr Arbeitsplätze, womit die Betriebsnachfolge nicht nur eine Möglichkeit der Unternehmensgründung ist, sondern ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor für die gesamte Wirtschaft.

Themen der Betriebsnachfolge

ANGEBOT: E-Mail-Kurs zu Geschäftsbriefen um nur 1 Euro!

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Übersicht der Themen

Ausgangslage
Die Betriebsnachfolge als Gründungsoption und die Ausgangslage im Hinblick auf die wirtschaftliche Bedeutung, auf die Vorteile und Risiken.

Die Chancen
Die Betriebsnachfolge und die Chancen, die diese Form der Unternehmensgründung bringen können wie geschultes Personal oder Kundenstock.

Die Risiken
Die Betriebsnachfolge und die Risiken, die bei einer Betriebsübernahme entstehen können und die man auch nicht unterschätzen sollte.

Nachfolgeformen
Übersicht über die Betriebsnachfolge und die unterschiedlichen Möglichkeiten, in welcher Form die Betriebsübergabe erfolgen kann.

Fragen Übernehmer
Die Betriebsnachfolge und die zahlreichen Fragestellungen aus Sicht des Übernehmers für eine ordnungsgemäße Übergabe des bisherigen Unternehmens.

Fragen Übergeber
Die Betriebsnachfolge und die zahlreichen Fragestellungen aus Sicht des Betriebsübergebers für eine ordnungsgemäße Durchführung.

Nachfolgebörse
Die Nachfolgebörse ist eine Einrichtung der Wirtschaftskammer, die versucht, Übernehmer und Übergeber zusammenzuführen.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Unternehmen