Sie sind hier: Startseite -> Kostenrechnung -> Erträge

Erträge laut Kostenrechnung

Wirtschaftliches Plus durch das Unternehmen

Erträge sind auch bei der Kostenrechnung das positive Gegenteil zu den Aufwendungen und stellen die Wertzuwächse innerhalb der Abrechnungsperiode dar, sei es durch erbrachte Dienstleistungen, Warenverkäufe oder auch Provisionen. Es sind dies Gelder, die auch in der Buchhaltung berücksichtigt werden und die sich in der Kostenrechnung oft mit Einnahmen überschneiden.

Was sind Erträge in der Kostenrechnung?

Die Erträge sind laut Definition der Kostenrechnung dann gegeben, wenn der Kunde den Rechnungsbetrag beim Verkauf bezahlt oder ihn später in Form der Ausgangsrechnung ausgleicht, was über die Banküberweisung funktioniert. Die Erträge unterscheiden sich von den Einzahlungen insofern, als sie auch dann gelten, wenn der aktuelle Zeitraum der Kostenrechnung verlassen wird. Stellt man die Kosten für Mai zusammen und der Kunde zahlt im Mai, dann ist es eine Einzahlung und ein Ertrag. Zahlt der Kunde im Juni, dann ist es nur ein Ertrag, aber auch eine Einnahme, für die die gleichen Regeln gelten.

Erträge in der Kostenrechnung

Wie die Aufwände werden auch die Erträge in betriebliche und neutrale Erträge untergliedert. Die betrieblichen Erträge sind klar - das sind unmittelbar mit den geschäftlichen Handlungen verbundene Erträge wie der Warenverkauf. Die neutralen Erträge werden hingegen nochmals unterteilt.

Bei den neutralen Erträgen gibt es

Betriebsfremde Erträge

Das sind Erträge die mit dem Geschäft nichts zu tun haben, beispielsweise Mieterträge oder auch Erträge, die aus dem Besitz von Wertpapieren resultieren können. Es sind Einnahmen, die man gerne akzeptiert, aber mit der unmittelbaren unternehmerischen Aktivität nicht zusammenhängen.

Außerordentliche Erträge

Das ist das genaue Gegenteil der außerordentlichen Aufwände. Es handelt sich also um Einnahmen, die mit dem Unternehmenszweck zusammenhängen, aber höher sind als erwartet, beispielsweise der Verkauf von Anlagevermögen über dem Buchwert.

Periodenfremde Erträge

Das sind solche, die im Geschäftsjahr keinen Platz haben wie zum Beispiel Rückerstattungen der Steuerbehörden auf Basis der Vorjahre.

Unterschied Ertrag und Einnahme

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob Erträge nicht auch gleichzeitig Einzahlungen sind. Das ist tatsächlich häufig der Fall, wenn man der Ertrag im aktuellen Monat entsteht und auch das Geld einlangt. Wenn man für einen Monat die Kostenrechnung erstellt und in diesem Monat zahlt der Kunde die Rechnung, dann ist der Betrag sowohl eine Einzahlung als auch ein Ertrag. Spätere Zahlungen über den Monat hinaus sind aber nur noch Erträge und keine Einzahlung mehr, weil für die aktuelle Kostenrechnung irrelevant.

Es gibt aber auch Situationen, in denen man Geld verdient und damit Einnahmen hat, die aber keine Erträge sind. Das ist dann der Fall, wenn man einen Verkauf getätigt hat, durch den sich das Reinvermögen nicht verändert hat. Zum Beispiel der Verkauf einer Maschine und zum gleichen Wert erhält man eine Erhöhung der Geldmenge im Unternehmen. Im Anlagevermögen ist der Wert um diesen Betrag reduziert, was laut Reinvermögen +/- 0 ausmacht.

Der umgekehrte Fall ist ein Ertrag, der keine Einnahme ergibt. Das ist dann der Fall, wenn man Produkte produziert, die aber nicht verkauft werden. Sie kommen ins Lager und erhöhen damit den Wert des Lagerbestandes, Geld in Form von Einnahmen wird damit aber nicht erwirtschaftet.

Lesen Sie auch

In der Kostenrechnung sind wesentliche Begriffe das Rüstzeug für das eigentliche Zahlenmaterial und dabei ist vor allem die Aufgabe zu bewältigen, die Zahlen richtig zu interpretieren. Ein Beispiel ist der Unterschied zwischen Aufwände und Kosten. Auf der Gegenseite gibt es diese beiden Begriffe auch und zwar in Form von Erträge und Leistungen.

Weitere Unterscheidungen und Überschneidungen gibt es mit den Ausgaben und den Auszahlungen sowie mit den Einnahmen und den Einzahlungen.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Kostenrechnung ErträgeArtikel-Thema: Erträge laut Kostenrechnung
Beschreibung: Die 💰 Erträge in der Kostenrechnung sind Gelder, die in das ✅ Unternehmen fließen und zwar unabhängig vom tatsächlichen Zeitpunkt der Zahlung.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 16. 09. 2022

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe
Englische Musterbriefe
Deutsche Rechtschreibung

Finanzen
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft