Sie sind hier: Startseite -> Kostenrechnung -> Kostenartenrechnung

Kostenartenrechnung und Leistungsartenrechnung

Kostenartenrechnung: welche Kosten? welche Leistungen?

Häufig wird von der Kostenrechnung gesprochen und als Grundlage dient die Kostenartenrechnung. Aber eigentlich ist es eine Kosten- und Leistungsrechnung, die anzustellen ist und daher gibt es auch die Leistungsartenrechnung. Zusammengefasst bietet die Kosten- und Leistungsartenrechnung weiterhin die Grundlage aller Überlegungen, was die Kostensituation im Unternehmen betrifft.

Kostenartenrechnung: Analyse der anstehenden Kosten

Denn mit dieser Aufstellung und den damit zusammenhängenden Berechnungen wird erhoben, wie hoch die Kosten in einem bestimmten Zeitraum waren und welche Kosten überhaupt angefallen sind. Gleiches gilt für die Aufstellung der Leistungen. Somit bietet die Kostenartenrechnung einen Überblick über alle relevanten Fakten und deshalb ist sie die Basis für weitere Analysen, sei es zwecks Sparmaßnahmen oder Erhöhung der Effektivität.

Dabei kommt in der Kosten- und Leistungsartenrechnung ein Zusammentreffen verschiedener Werte zustande. Die Materialkosten sind in vielen Fällen klar, wenngleich es unterschiedliche Methoden gibt, wie man die Werte berechnen kann. Weniger klar sind die kalkulatorischen Größen, die bei der Miete beginnen und die bis zu den kalkulatorischen Zinsen reichen. Doch diese Werte müssen auch berücksichtigt werden, weil sie für die Kalkulation und für die Gesamtsituation bei den Kosten eine Rolle spielen.

Weitere Maßnahmen in der Kostenrechnung wie die Kosten- und Leistungsstellenrechnung basieren auf der Kostenartenrechnung, die als erste Stufe und als größte Aktion anzusehen sind. Von den Hilfsstoffen über die Personalkosten bis zu den Steuern werden alle Werte bereinigt aufgezeichnet und bieten so ein Gesamtbild, das es vereinfacht, unternehmerische Entscheidungen zu treffen.

Dabei können die Kosten mit den tatsächlichen Mengen und Preisen erfasst werden, die Alternative ist die Erfassung der Kosten durch den Kostenbetrag. Bei Immobilien wird man eher den Kostenbetrag wählen, bei Rohstoffe und ähnlichen Positionen kann hingegen mit der umfangreicheren, aber auch genaueren Methode mit Menge und Preis gearbeitet werden.

Lesen Sie auch

Die Kostenartenrechnung ein wesentliches Werkzeug in der Kostenrechnung und trennt die Werte der Buchhaltung von den Zielen der Kostenrechnung. Es gibt daher die betriebliche Abgrenzung und die zeitliche Abgrenzung mit der Frage, welche Beträge in den vorgesehenen Zeitraum fallen und welche zu entsorgen sind.

Das Thema Personal ist auch wichtig. Bei den Personalkosten müssen die gleichen Fragen gestellt werden und das betrifft die Gehälter genauso wie die Löhne und natürlich auch die Lohnnebenkosten. Ebenfalls ein Thema ist die Beurteilung der Kosten im Hinblick auf die Steuern und auf die kalkulatorische Abschreibungen.

Ein sehr großer Bereich etwa bei Erzeugern ist die Frage der Materialkosten und zwar im Hinblick auf die Bewertung des Materials. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten wie die einfache Erfassung oder auch die retrograde Methode. Andere Lösungen sind die Inventurmethode und die Skontrationsmethode.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Kostenrechnung Kostenartenrechnung AufgabeArtikel-Thema: Kostenartenrechnung und Leistungsartenrechnung
Beschreibung: Die Kostenartenrechnung stellt in der Kostenrechnung die Grundlage aller Kostenanalysen dar etwa im Hinblick auf Kostenhöhe und Leistungsart.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 11. 09. 2020