Sie sind hier: Startseite -> Kostenrechnung -> Mischkosten

Mischkosten in der Kostenrechnung

Nicht klar definierte Kosten

Mit den Fixkosten und den variablen Kosten sind Kostenarten bekannt, die klar zugerechnet werden können. Die Fixkosten für Löhne, Gehälter, Versicherungen etc. sind kapazitätsunabhängig, die variablen Kosten wie Rohstoffe oder zusätzliche Lohnkosten entstehen je nach Auslastung des Unternehmens. Und dann gibt es noch eine Kostenart, die sich auf die Kapazität eines Unternehmens bezieht, die aber nicht so klar zugeordnet werden kann. Es handelt sich dabei um die sogenannten Mischkosten, die einen Mix aus beiden genannten Formen darstellt.

Was sind Mischkosten in der Kostenrechnung?

Die Mischkosten im Sinne der Kostenrechnung sind Kosten, bei denen es einen Anteil an Fixkosten gibt und einen Anteil an variablen Kosten. Man kann diese Kosten nicht der einen oder der anderen Gruppe zuordnetn, weil beides zutrifft und sich das Verhältnis zueinander auch unterscheiden kann.

Beispiel für die Mischkosten

Ein Beispiel, mit dem sehr viele Unternehmen konfrontiert sind, sind die Telefonkosten. Bei den Telefonkosten gibt es eine Grundgebühr, die immer zu zahlen ist, ob man nun telefoniert oder nicht. Dies sind Fixkosten. Und dann gibt es die Gesprächsgebühren, die erst dann entstehen, wenn man wirklich telefoniert und je nach Länge und Quantität der Gespräche sind die Verbindungsentgelte teurer oder auch nicht. Dabei handelt es sich um die variablen Kosten. In Wirklichkeit werden diese Kosten zusammen bezahlt und es ist nicht möglich, festzustellen, wie viel von den Kosten beim Produkt A angefallen sind oder beim Produkt B. Damit ist die klare Trennung schon einmal schwierig, die Zurechnung zum Produkt ist aber geradezu unmöglich.

Weitere Beispiele für Mischkosten, die oft anzutreffen sind, sind Wartungskosten, die sich aus einem fixen Wartungsvertrag und zusätzlichen Kosten zusammensetzen, die bei hohem Verschleiß möglich sein können. Auch die Stromkosten können sich aus einem Fixum und zusätzlichen Gebühren zusammensetzen.

Wie kann mit den Mischkosten umgegangen werden?

Die Problematik bei den Mischkosten besteht jetzt darin, herauszufiltern, welche Kosten wie zugeordnet werden können. Dafür gibt es drei Formen an Kostenauflösung, die da wären:

Lesen Sie auch

Die Kostenrechnung heißt nicht zufälligerweise so, weil es geht um Kosten und in der Ausbildung ist die Herausforderung immer die vielen verschiedenen Begriffe. Man hat es mit Fixkosten zu tun, mit Grenzkosten und mit Mischkosten und vielen weiteren Begriffen.

Bei den Fixkosten oder auch fixe Kosten untergliedert man weiter in Kosten zum genutzten Teil sowie in Leerkosten und Nutzkosten. Neben den Fixkosten gibt es als Alternative die variable Kosten. Weitere wichtige Kostenbegriffe sind die Gesamtkosten und die Stückkosten.

Ein besonderer Fall sind die Mischkosten mit unterschiedlicher Ermittlung. Man kann die Mischkosten buchtechnischmathematisch oder auch planmäßig erfassen.

Zu beachten sind auch die Grenzkosten sowie die proportionale Kosten sowie die Progressive Kosten und die degressive Kosten.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Kostenrechnung MischkostenArtikel-Thema: Mischkosten in der Kostenrechnung
Beschreibung: Die 💰 Mischkosten sind in der Kostenrechnung eine Kombination aus ✅ Fixkosten und variablen Kosten.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 26. 08. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft