Sie sind hier: Startseite -> Kostenrechnung -> Stückkosten

Stückkosten in der Kostenrechnung

Kosten pro produziertem Produkt

Neben den Gesamtkosten gibt es weitere Kostenbegriffe, die mit den fixen Kosten eng in Zusammenhang stehen. Ein solcher Begriff ist der der Stückkosten, bei dem die Gesamtkosten und die produzierte Stückzahl eine wesentliche Rolle spielen, da sich der Wert pro Stück je nach Situation verändern kann.

Was sind die Stückkosten?

Die Stückkosten sind die Kosten für jede hergestellte Einheit in Bezug auf die Gesamtkosten. Damit sind zwei Aussagen möglich, nämlich die Kosten pro Stück als Detailinformation sowie auch der Vergleich und damit der Kostenverlauf bei einer unterschiedlichen Menge an hergestellten Einheiten. Der Kostenverlauf zeigt an, ob die Stückkosten bei höherer Menge sinken, steigen oder gleichbleiben - auch abhängig von der Situation bei der Produktion.

Wie ermittelt man die Stückkosten?

Man braucht also zur Ermittlung der Stückkosten zwei Größen: einerseits die Gesamtkosten, die bei der Herstellung entstehen und andererseits die Produktionsmenge. Diese beiden Größen werden dann eingesetzt und ergeben die Stückkosten, beispielsweise bei Gesamtkosten von EUR 100,-- und eine Produktionsmenge von 10 Stück kostet das Herstellen eines Stücks EUR 10,--.

Das ist soweit noch nicht spannend, aber zumindest einmal interessant, weil man eine Basisgröße hat, mit der man auch seine Herstellung planen und kalkulieren kann. Wirklich interessant werden die Stückkosten dann, wenn man sie in Vergleiche einbauen kann, beispielsweise bei der Auslastung. Wenn man das Beispiel weiterführt, kann folgende Tabelle entstehen:

MengeGesamtkostenStückkosten
10 100 10
20 180 9

In diesem Fall werden die Stückkosten geringer, je mehr Auslastung erreicht wird. Diese Tabelle lässt sich weiterspielen, bis die Stückkosten nur noch EUR 5,-- betragen, wobei es bei dieser Aufstellung oder generell bei der Entwicklung der Stückkosten unterschiedliche Trends geben kann. Es wäre genauso denkbar, dass die Gesamtkosten nicht EUR 180,--, sondern EUR 200,-- ausmachen. In dem Fall wäre auch bei einer Menge von 20 produzierten Stück die Stückkosten mit EUR 10,-- gegeben.

Diese Veränderungen im Vergleich werden als Kostenverlauf bezeichnet. Es gibt dabei drei Situationen:

Wie kommt es zu den Kostenunterschiede?

Zu beachten ist dabei, wie Veränderungen bei den Stückkosten entstehen können. Das kann zum Beispiel dadurch passieren, dass die Auslastung nach unten geht, die Fixkosten aber gleich bleiben. In dem Fall teilen sich die Fixkosten auf eine geringere Stückzahl auf und damit steigen automatisch die Stückkosten.

Es gilt auch zu überlegen, dass es Sprünge geben kann. Die Stückkosten werden immer geringer bis zu einem bestimmten Punkt und dann plötzlich höher, weil man für noch mehr hergestellte Produkte zum Beispiel zusätzliche Maschinen und/oder Mitarbeiter braucht und damit steigen die Kosten wieder an. Zuerst erhöhen sich die Gesamtkosten und davon abgeleitet natürlich auch die Kosten pro Stück.

Lesen Sie auch

Die Kostenrechnung heißt nicht zufälligerweise so, weil es geht um Kosten und in der Ausbildung ist die Herausforderung immer die vielen verschiedenen Begriffe. Man hat es mit Fixkosten zu tun, mit Grenzkosten und mit Mischkosten und vielen weiteren Begriffen.

Bei den Fixkosten oder auch fixe Kosten untergliedert man weiter in Kosten zum genutzten Teil sowie in Leerkosten und Nutzkosten. Neben den Fixkosten gibt es als Alternative die variable Kosten. Weitere wichtige Kostenbegriffe sind die Gesamtkosten und die Stückkosten.

Ein besonderer Fall sind die Mischkosten mit unterschiedlicher Ermittlung. Man kann die Mischkosten buchtechnischmathematisch oder auch planmäßig erfassen.

Zu beachten sind auch die Grenzkosten sowie die proportionale Kosten sowie die Progressive Kosten und die degressive Kosten.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Kostenrechnung StückkostenArtikel-Thema: Stückkosten in der Kostenrechnung
Beschreibung: Die 💰 Stückkosten in der Kostenrechnung sind die Kosten ✅ pro hergestellter Einheit in Bezug auf die Gesamtkosten und die Grundlage für den Kostenverlauf.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 28. 08. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft