Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Handel und Güter

Handel und Güter

Güter: die verschiedenen Arten von Güter im Handel

Die Güter sind die wesentlichen Produkte, um den Handel oder die Wirtschaft generell gesehen anzutreiben. Gibt es keinen Bedarf nach Güter, dann wird auch nicht eingekauft und somit befindet man sich bei den Gütern, die auch als Waren oder Produkte bezeichnet werden, um jene kleinen Nenner, durch den Anbieter und Nachfrage am Markt zusammentreffen.

Somit gibt es verschiedene Sichtweisen, was die Güter betriebt. In der Volkswirtschaft ist die Art des Gutes mit dem Preis und der Marktsituation eng verbunden. Die Art der Nachfrage bestimmt dort, um welches Gut es sich handelt. Beim Handel sind andere Gesichtspunkte für die Betrachtungsweise gefragt. Hier entscheidet vor allem, wofür und in welcher Art und Weise ein Gut eingesetzt wird.

So gibt es den Unterschied zwischen einem Gebrauchsgut, das mehrfach verwendet werden kann und einem Verbrauchsgut, das man nur einmal benötigt. Die Adressaten der Güter spielen bei der Untergliederung eine Rolle. Produktionsgüter sind zum Beispiel für den privaten Haushalt nicht relevant, Konsumgüter sind hingegen für die privaten Haushalte hergestellt worden und werden am Markt für Einzelpersonen, Familien oder Gruppen angeboten.

Auf diese Art und Weise können die Millionen Produkte weltweit in Kategorie untergliedert werden, die für die Handelsunternehmen je nach ihrem Schwerpunkt wichtig oder zu ignorieren sind. Auch bei der Suche nach den Gütern hilft die Untergliederung, um an die richtigen Anbieter zu gelangen und letztlich ist jede Untergliederung auch ein Vorteil, weil man die Umsätze hinterfragen möchte oder wenn man auch die Trends erkennen will. Güter können dabei auch Grenzen überschreiten, indem für die Unternehmen hergestellte Produkte eine Entwicklung durchlaufen, wodurch sie auch für private Haushalte relevant werden. So sind die teuersten Computer der 1980er-Jahre, die nur für Unternehmen erstellt wurden, heute für die Haushalte viel zu langsam - es hat sich also der Bedarf dramatisch verändert und was man sich im Wohnzimmer nicht vorstellen konnte, ist heute absoluter Standard.

Arten von Güter im Handel

ANGEBOT: E-Mail-Kurs zu Geschäftsbriefen um nur 1 Euro!

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Übersicht der Themen

Gebrauchsgüter
Gebrauchsgüter sind solche Güter, die man einmal kauft, aber mehrfach verwenden kann wie Computer und Möbel.

Konsumgüter
Unter Konsumgüter versteht man jene Güter des Handels, die für den Endverbraucher vorgesehen sind und im Handel daher sehr häufig anzutreffen sind.

Produktionsgüter
Grundlagen über die Produktionsgüter im Handel, die für Unternehmen zur Herstellung von Waren vorgesehen sind und oft wichtige Ausgangsmaterialien sein können.

Verbrauchsgüter
Die Verbrauchsgüter aus Sicht des Handels sind jene Güter, die einmalig oder kurzfristig im Einsatz sind und damit sich von den Gebrauchsgütern unterscheiden.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Handel