Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Aktionen

Verkaufsförderung durch Aktionen im Handel

Günstigere Preise als Werbekonzept für mehr Absatz

Die Aktion ist eine Verkaufsförderung im Handel, um mehr Menschen auf ein Angebot aufmerksam zu machen. Das können Handelswaren von der Milch bis zum Bett sein, das können auch Dienstleistungen vom Versicherungsvertrag bis zum Internetpaket sein. Ziel der Aktion ist es, durch einen günstigeren Preis mehr Verkauf zu erreichen, wobei es unterschiedliche Strategien gibt. Man kann das eine Produkt günstiger anbieten oder auch etwa im Supermarkt durch Aktionen mehr Leute in den Laden locken, die vielleicht dann auch andere, nicht vergünstigte Waren einkaufen.

Arten von Aktionen im Handel

Der Schlussverkauf - sei es der Winterschlussverkauf oder der Sommerschlussverkauf - ist eine Aktion mit günstigeren Preisen, die für Schnäppchenjäger sehr interessant ist. Dass der Eindruck entsteht, dass diese Aktionen immer häufiger angeboten werden, liegt aber nicht am Schlussverkauf selbst, sondern daran, dass sich die Rahmenbedingungen im Handel deutlich verändert haben. Der Konkurrenzkampf ist riesengroß geworden und durch das Internet und zahllose Online-Shops ist die Situation sogar noch verschärft worden.

Daher werden viele Aktionen angeboten die vom Wochenangebot über Sonderangebote bis zu Dauer-Tiefstpreisangebote reichen und beim Einkaufen sparen helfen wollen - zumindest wird dies per Werbung angeboten. Die Strategie dahinter ist natürlich jene, dass mit den Angeboten die Kundinnen und Kunden angelockt werden, um dann vielleicht auch einige Stücke und Waren zu kaufen, die nicht verbilligt wurden, um auf diese Weise den Umsatz zu steigern.

Besonders viele Aktionen gibt es im Lebensmittelsektor, weil dort der Konkurrenzkampf sehr groß ist. Zwar ist der Online-Shop dort kein so wesentliches Kriterium, aber die Masse braucht Lebensmittel von der Milch bis zum Käse, von der Wurst bis zu den Teigwaren und mit Aktionen kann man viele Menschen von einem Konkurrenten in den eigenen Laden umleiten. Die Idee hat die Konkurrenz aber auch und so gibt es nicht nur die Konkurrenz zwischen den Unternehmen, sondern auch zwischen den Aktionen. Im Internet haben sich dazu sogar Portale gebildet, die die verschiedenen Aktionen auflisten, um einen Überblick zu schaffen, aber es ist fast nicht mehr möglich, alle Sonderangebote und ähnliche Preisreduktionen zu erfassen, da sich diese auch innerhalb einer Woche wieder ändern können.

Lesen Sie auch

Mit Angeboten wird im Handel gerne gelockt, wobei der geläufigste Begriff das Sonderangebot ist. Der Räumungsverkauf ist vor allem durch den Möbelhandel oft präsent, der Schlussverkauf spielt bei der Mode eine große Rolle.

Es gibt aber über die tatsächlichen Verkaufsaktionen hinaus auch verschiedene Strategien. Der Dauer-Niedrigpreis ist im Supermarkt ein Thema, um für mehr Umsatz zu sorgen. Mit Aktionen wie dem Payback oder der Kundenkarte wird die Treue belohnt. Ein ähnlicher Gedanke liegt der Bonuskarte zugrunde. Preisnachlass und Treue sind aber nicht die einzigen Ideen im Marketing, auch der Mehrwert bei den Waren selbst kann eine Rolle spielen wie etwa beim Angebot der 2 für 1-Aktion sowohl bei Modeartikel als auch bei Haushaltsware.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Aktionen im HandelArtikel-Thema: Verkaufsförderung durch Aktionen im Handel
Beschreibung: 🛒 Aktionen im Handel dienen zur Steigerung des Umsatzes wie ✅ Schlussverkauf, Wochenangebote oder Sonderangebot.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 15. 04. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft