Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Handel Kunde

Handel Kunde

Wer ist meine Zielgruppe, wer ist mein Kunde im Handel?

Es funktioniert nicht so im Handel, dass man einfach seine Produkte anbietet und schon ist man sie los. Zwischen dem gewünschten Erfolg des Handelsunternehmens und dem Angebot der Waren steht der Kunde, der erst durch die Kaufentscheidung den Erfolg auslösen kann. Aber er hat gemeinerweise nicht immer Lust dazu, diese Entscheidung zu treffen. Und so ist es wenig sinnvoll, wenn man einfach Millionen Produkte anbietet, die keinen interessieren. Zwar scheint es, als hätte man die Macht am Markt durch die freie Preisbestimmung, aber in Wirklichkeit haben alle Kundinnen und Kunden zusammen auch viel Macht, weil sie entscheiden darüber, was im Handel funktioniert und was nicht.

Bedeutung vom Kunden im Handel

Handel KundenEs gibt schon Situationen, in denen kann man den Kunden gut manipulieren und das hat schon vor Jahrzehnten funktioniert. Der Klassiker schlechthin ist das Aufstellen von Süßigkeiten in Kinderhöhe unmittelbar vor dem Kassenbereich. Dort müssen die Leute auf jeden Fall vorbeikommen und prompt schnappt die Fall zu, denn die Kinder wollen das Gesehene natürlich gerne haben.

Eine andere Möglichkeit, den Umsatz zu erhöhen besteht in den vielen verschiedenen Aktionen und Angeboten. Sonderangebote, Saisonangebote und dergleichen mehr motiviert die Leute, einen Einkauf zu tätigen, den sie unter normalen Umständen vielleicht nicht durchgeführt hätten.

Aber dann gibt es viele Situationen, in denen der Kunde am Drücker ist. Wenn es verschiedene Schokoladen im Angebot gibt, ist der Kunde der Faktor im Handel, der entscheidet, welche oft verkauft wird und welche nicht, denn seine Kaufentscheidung bringt den Ausschlag. Wie wichtig dieser Faktor ist, zeigt sich an verschiedenen Überlegungen. Das Einkaufserlebnis ist so eine Strategie im Handel, wodurch sich das Wohlempfinden steigern soll und das führt zum einen dazu, dass man vielleicht mehr einkauft als geplant und zum anderen dazu, dass man gerne wiederkommt.

Fakten über die Kundschaft durch Aktionen

Eine andere Strategie ist es, mehr über den Kunden zu erfahren. Das funktioniert schon im realen Handelsgeschäft, indem man mit Kundenkarten arbeitet und so ablesen kann, was gerne wann gekauft wird. Im Internet gibt es per Onlineshop noch ganz andere Möglichkeiten, um herauszufinden, wenn was wann interessiert. Das wird genutzt, um das Angebot entsprechend zu gestalten, aber auch, um die Werbung in die gewünschte Richtung zu bringen.

Zusammenfassend kann man festhalten, dass der Kunde zwar den Preis für die gewünschten Waren zahlen muss, aber andererseits mit seinen Kaufentscheidungen oder auch Nichtkaufentscheidungen wesentlich für Entwicklungen im Handel verantwortlich ist - auch wenn das selten bewusst wahrgenommen wird.

Übersicht der Unterseiten

Handel Zielgruppen

Die Zielgruppe im Handel ist eine bestimmte Personengruppe unter bestimmten Voraussetzungen als Gradmesser für den Erfolg des Verkaufs.

Handel Kundenarten

Die große Zahl an Kunden im Handel lässt sich in verschiedene Gruppen untergliedern, wobei diese sich über das Kaufverhalten definieren.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Handel