Sie sind hier: Startseite -> Kostenrechnung -> Kostenrechnung Basisdefinitionen -> Kostenrechnung Aufwände

Kostenrechnung Aufwände

Aufwendungen im Geschäftsjahr mit Gliederung

Die Basisbegriffe in der Kostenrechnung sind eigentlich Begriffspaare und zu diesen Begriffspaaren zählt auch Aufwand und Ertrag. Die Aufwände, man spricht auch von Aufwendungen, sind per Definition alle verbrauchten Güter und Dienstleistungen, die in einem Geschäftsjahr benötigt wurden wie zum Beispiel die Aufwände für die Personalkosten oder das Büromaterial. Aber es zählen auch die Abschreibungen hinzu, beispielsweise für Büromaschinen, Computeranlagen oder Gebäude.

Aufwände sind in zwei grundsätzliche Bereiche zu untergliedern, nämlich in die Zweckaufwendungen und in die neutralen Aufwendungen. Die ersteren sind klar und beziehen sich auf einen direkten Aufgabenbereich zu tun, zum Beispiel Kauf von neuem Büromaterial, damit weitergearbeitet werden kann.

Bei den neutralen Aufwendungen wird weiter unterteilt. Und zwar gibt es

Betriebsfremde Aufwendungen

Das sind solche, für die aus dem Betriebsmitteln Geld ausgegeben wird, aber dieses nicht zugunsten des Betriebes verwendet wird. Ein gutes Beispiel sind dabei immer die Spenden, die dem Unternehmen nichts bringen, aber dennoch wichtige Aufwendungen sein können, zum Beispiel auch im Sinne von Werbung, Image und natürlich für die Leute, die damit unterstützt werden.

Außerordentliche Aufwendungen

Das sind betriebliche Aufwände, die aber höher sind als erwartet, zum Beispiel Lieferforderungen, die man streichen muss, weil der Kunde in Konkurs gegangen ist oder eine Maschine, die schneller ihren Dienst versagt hatte als angenommen und unter Wert abgeschrieben werden muss.

Periodenfremde Aufwendungen

Das sind solche, die im Geschäftsjahr keinen Platz haben wie zum Beispiel Nachzahlungen für Steuer oder Versicherung oder ähnliche Vorgänge.

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob Aufwände nicht auch gleichzeitig Ausgaben sind. Das ist tatsächlich häufig der Fall, wenn man die Miete für den aktuellen Monat zahlen oder wenn man Büromaterial, Hilfsstoffe oder ähnliche Güter in der aktuellen Periode kauft und zahlt.

Es gibt aber auch Situationen, in denen man zahlt und damit Ausgaben hat, die aber keine Aufwände sind. Das ist dann der Fall, wenn man große Mengen an Material kauft, die erst in späteren Perioden verbraucht werden. Die Ausgabe ist da, ein Aufwand aber nicht feststellbar.

Der umgekehrte Fall ist ein Aufwand, der keine Ausgabe ergibt. Der Klassiker für diese Situation ist die Abschreibung. Man schreibt eine Maschine um 20 % ab und verbucht einen Aufwand, aber eine Zahlung findet nicht statt, daher gibt es auch keine Ausgab.e

Artikel-Infos

Kostenrechnung Aufwände AufwendungenArtikel-Thema:
Kostenrechnung Aufwände
letztes Datum:
13. 11. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema