Sie sind hier: Startseite -> Management -> Change Management Ängste

Change Management und mögliche Ängste beim Personal

Wovor man sich bei Veränderungen fürchten kann

Veränderungen in Unternehmen aufgrund neuer Marktsituationen sorgen für viele Ängste bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Change Management ist ein oft eingesetztes Mittel, um diese Ängste zu entschärfen, die letztlich Motivation und Produktivität verhindern. Um dies erfolgreich bewerkstelligen zu können, muss man aber erst einmal die Ängste erkennen.

Kommt es in einem Unternehmen zu Veränderungen - egal ob jetzt im gesamten oder in bestimmten Abteilungen und Bereiche - dann muss man sich aus vertrautem Umfeld in eine neue Struktur einfinden. Damit werden automatisch Ängste aktiviert.

Einkommen

Die erste Angst ist die naheliegendste, nämlich die Sorge, dass man in der neuen Struktur weniger Geld verdient. Der Lohn oder der Gehalt könnte gekürzt werden und wenn in solch einer Sorge die Kommunikation dann nicht passt und man nichts genaues erfahren kann, ist die Angst um das Einkommen auch schon etabliert.

Sicherheit

Was bedeutet die neue Struktur wirklich? Verliere ich den Arbeitsplatz oder anders: wie sicher ist der dann noch. Leute haben oft 20 Jahre am gleichen Arbeitsplatz die gleichen Tätigkeiten ausgeführt und plötzlich wird alles geändert, vielleicht durch eine Neuübernahme oder weil der Markt dies erforderte. Auch die Übernahme neuer Aufgaben, die man vorher nicht innehatte, kann zu Unsicherheit führen.

Sozialer Kontakt

Wenn man lange Jahre mit den gleichen Leuten zusammengearbeitet hat, dann haben sich zum Teil auch Freundschaften gebildet oder man hat ein gutes Teamwork. A beginnt einen Satz und B kann ihn beenden - man versteht sich blind. Durch Veränderungen kann dieses Team auseinandergerissen werden und dann muss man sich neue Kontakte aufbauen und verliert gleichzeitig die gewohnten. Das sorgt ebenfalls für Unwohlbefinden.

Anerkennung

Jede Aufgabe hat ein bestimmtes Image und bei Veränderungen kann es passieren, dass man von einer positiv angesehenen Aufgabe zu einer wechselt, die nicht so angesehen ist. Das ist jetzt weniger Existenzangst wie bei der Jobsicherheit oder beim Einkommen, kann aber auch zur Blockade führen.

Selbständigkeit

Bisher hat man Freiraum gehabt und konnte Entscheidungen selbst treffen und nun gibt es die neuen Aufgaben oder veränderte Aufgaben. Die Frage, ob man weiterhin diesen Freiraum hat, ist eine, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr stark beschäftigen kann.

Karriere

Und schließlich gibt es auch die Angst, dass die Aufstiegschancen durch die Veränderungen reduziert werden. Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es dann noch und inwieweit kann man sie wirklich nützen bzw. gibt es noch einen Weg nach oben zum Beispiel zu Leitungsfunktionen oder ähnlichen Aufgaben?

Lesen Sie auch

Change Management im Unternehmen ist eine an sich gute Lösung, um mit einem Blick von außen Veränderungen durchzuführen. Aber dabei gilt es zu beachten, dass es zum einen Ängste beim Personal vor Veränderung geben kann und das kann auch zu ungewünschter Reaktion führen, die es zu vermeiden gilt. Daher ist die gewählte Umsetzung sehr wichtig und dafür müssen die Regeln entsprechend aufgestellt und beachtet werden.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Infos zum Artikel

Change Management Ängste vor VeränderungArtikel-Thema: Change Management und mögliche Ängste beim Personal
Beschreibung: Die möglichen Ängste bei Veränderung im Unternehmen, die für das Change Management die Grundlage darstellen.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 25. 08. 2020