Sie sind hier: Startseite -> Politik -> Umsatzsteuer

Steuerarten: Umsatzsteuer

Hohe Einnahmen für den Staat

Die wichtigste Steuer im Bereich der Gruppe der indirekten Steuern ist die Umsatzsteuer, die bei den meisten Rechnungen vom Handel bis zur Verrechnung von Dienstleistungen eine Rolle spielt. Da bei jedem Kauf von einem Liter Milch Umsatzsteuer bezahlt werden muss, kommen natürlich auch große Summen zusammen, die sich aus vielen kleineren Rechnungen ergeben. Und damit ist die Umsatzsteuer für alle ein Thema: für die privaten Haushalte, weil dadurch die Produkte teurer werden, für die Unternehmen, die mit den Finanzbehörden gegenverrechnen und natürlich erst recht für den Staat, der eine große Summe kassieren kann, um damit die Verwaltung und die Dienstleistungen zu finanzieren.

Welche Bedeutung hat die Umsatzsteuer?

Die Umsatzsteuer (abgekürzt USt), oft auch als Mehrwehrsteuer (MwSt) bezeichnet, ist ein Durchlaufposten aus Sicht der Unternehmen und eine Endverbrauchersteuer. Das heißt, dass man nicht nur für den Liter Milch den Preis für das Produkt zahlen muss, sondern als Endverbraucher zahlt man zusätzlich die Umsatzsteuer, womit der Einkauf teurer wird. Für das Unternehmen ist der Verkauf umsatzsteuerpflichtig, aber wenn man selbst bei anderen Unternehmen einkauft, hat man die Vorsteuermöglichkeit, sodass man beide Beträge gegenverrechnet und die Differenz als Steuerbetrag an die Finanzbehörden bezahlt.

Die große Bedeutung ist für den Staat selbst gegeben, denn die Umsatzsteuer ist neben der Lohnsteuer der größte Einnahmensposten im gesamten Steuersystem. Das ist auch nachvollziehbar, denn bei jedem Einkauf von der Milch und Butter bis hin zu komplizierten Maschinen mit teurem Einkaufspreis ist eine Umsatzsteuer abzuführen ergo zu bezahlen. Ausnahmen gibt es natürlich auch, denn wenn ein Unternehmen ins Ausland verkauft, fällt keine Umsatzsteuer an, das heißt, dass der Preis für die Ware oder Dienstleistung gleich dem verrechneten Preis auf der Rechnung ist.

Am Beispiel von Österreich kann man die große Bedeutung gut ablesen. Zum Beispiel gab es im Jahr 2014 knappe 80 Milliarden an Steuereinnahmen, wobei 25 Milliarden alleine auf die Umsatzsteuer entfallen sind. Würde man die Umsatzsteuer streichen, wäre das ein K.o.-Argument für das Budget, weil man seinen finanziellen Anforderungen nicht mehr nachkommen könnte. Ein ähnlich großer Posten ist nur durch die Lohnsteuer gegeben, weil über die Lohnverrechnung der Faktor Arbeit belastet wird und natürlich sehr viele Menschen angestellt sind ergo kommen auch hier große Beträge zusammen.

Ist die Umsatzsteuer immer gleich?

Nein, das ist sie national und international nicht. National gibt es Sonderfälle, wonach neben den üblichen 20 % in Österreich auch Produkte wie Bücher oder Getränke mit 10 % versteuert werden. Diskussionen darüber, die Sonderfälle vom reduzierten Steuersatz aufzuheben, gab es schon viele, umgesetzt wurde das bis dato noch nicht. Daher gibt es nicht nur einen Steuersatz, sondern die Umsatzsteuer kann in verschiedener Höhe je nach Grundlage (Produkt) eingehoben werden.

International ist es noch viel komplexer, weil innerhalb der Europäischen Union die verschiedensten Steuersätze gelten. Sind in Österreich 20 % angesetzt, so gibt es in Deutschland 19 %, in anderen Ländern teilweise geringere oder höhere Steuersätze. Luxemburg hat 17 %, um ein Beispiel zu nennen, Ungarn dafür 27 %. Der Versuch, EU-weit den gleichen Steuersatz einzuführen, ist bis dato gescheitert.

Lesen Sie auch

Die Steuern sind die notwendigen Einnahmen für den Staat, um die verschiedenen Leistungen erfüllen zu können. Man unterscheidet dabei vor allem die direkten Steuern von den indirekten Steuern wie etwa die Umsatzsteuer. Neben der Umsatzsteuer gibt es aber viele weitere Steuerarten.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Steuerarten: UmsatzsteuerArtikel-Thema: Steuerarten: Umsatzsteuer
Beschreibung: Die 📜 Umsatzsteuer ist die wichtigste indirekte Steuer und bringt dem ✅ Staat einen der höchsten Erträge im gesamten Steuersystem neben der Lohnsteuer.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 21. 08. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft