Sie sind hier: Startseite -> Tourismus -> Tourismus-Einführung -> Tourist

Was ist ein Tourist?

Definition des Gastes im Rahmen des Tourismus

Grundlage des Tourismus sind die Gäste, die man begrüßen und bedienen sowie betreuen kann. Das ist der Urlaubsgast, das ist der Hotelgast, der im Rahmen einer Geschäftsreise angekommen ist, aber auch die Familie, die gerade einen Ausflug durchführt. Wobei das dritte Beispiel ein wenig problematisch ist, wenn man die offizielle Definition heranzieht. Die Frage ist, was ist ein Tourist laut Definition?

Was ist ein Tourist?

Tourist / TourismusDie offizielle Definition laut WTO (= Welttourismusorganisation) für den Gast im Rahmen des Tourismus ist ein Mensch, der eine Reise zu einem anderen Ort durchführt mit dem Ziel, dort zumindest zwei Tage zu verbringen. Das heißt, dass nach dieser Definition ein Tourist auf jeden Fall eine Nächtigung am Zielort anstrebt. Welche Form die Unterkunft hat - Hotel, Pension, Gästezimmer des Wirten oder Appartement - spielt keine Rolle. Voraussetzung ist auch, dass der übliche Aufenthaltsort verlassen wird.

Wenn also jemand vom Westen Münchens zum Osten fährt und dort übernachtet ist er noch kein Tourist. Hingegen ist es schon ein Tourist, wenn man eine andere Stadt aufsucht und dort Freunde besucht. Allerdings ist diese Vorgabe unklar, weil man könnte ja auch bei den Freunden übernachten und das spielt wirtschaftlich gesehen für den Tourismus nur eine Rolle, wenn die öffentlichen Verkehrsmittel benutzt wurden. Fährt man mit dem Auto zu den Freunden und übernachtet dort, dann ist man zwar laut Definition ein Tourist, die Wertschöpfung findet kaum statt.

Welche Reisen sind erforderlich, um dem Status des Touristen zu entsprechen?

Hier hat man eine große Bandbreite. Beim Tourismus denken viele an die Urlaubsreise und das ist auch richtig so, aber der Tourismus deckt auch die Geschäftsreisen ab, zum Beispiel Fahrt und Übernachtung aufgrund eines Kongresses, eines Messebesuches oder ähnlicher Veranstaltungen. Ob man nun privat oder beruflich reist und übernachtet, ist also kein Kriterium. Sportreisen wie eine Tenniswoche sind ebenfalls inkludiert, genauso wie Pilgerreisen.

Problemfall Ausflug

Was ist aber, wenn eine Familie 150 km weit fährt, um einen Ganztagesausflug zu unternehmen? Man konsumiert Speisen und Getränke vor Ort, nutzt vielleicht für die Wanderung eine Berghütte, aber man übernachtet nicht dort. Laut Definition ist die Familie keine Gruppe von Touristen, im Tourismus werden sie aber trotzdem bei den Zahlen berücksichtigt. Damit weicht man von der offiziellen Beschreibung etwas ab.