Sie sind hier: Startseite -> Finanzen -> Lieferantenkredit

Lieferantenkredit oder Lieferverbindlichkeiten

Kunde schuldet Lieferanten Geld

Üblicherweise geht man zur Bank und besorgt sich in Form eines Kredits Geld, um eine Investition tätigen zu können. Privatpersonen kaufen ein Auto oder richten eine Wohnung ein, Unternehmen nutzen das Geld, um Handelswaren einzukaufen oder ein Projekt zu starten. Es gibt aber auch Kreditformen, bei denen die Bank keine Rolle spielt, sieht man davon ab, dass beide Teilnehmer per Bankkonto für den Ausgleich sorgen. Der Lieferantenkredit ist so eine Form, bei der die Unternehmen untereinander die Spielregeln festsetzen.

Lieferantenkredit = Lieferverbindlichkeiten

Grundlage dieser Kreditform ist ein Handelsgeschäft, bei dem Unternehmen A als Lieferant Unternehmen B als Kunde Handelswaren liefert. Es müssen aber nicht Handelswaren sein, es kann auch sein, dass A eine Dienstleistung erbracht hat und B als Kunde auftritt. In beiden Fällen wurde eine Leistung erbracht, die per Rechnung auch festgehalten wird, bei der der Gegenwert in Form von Geld in der Höhe des Rechnungsbetrages noch nicht bezahlt ist. Damit hat der Kunde Schulden beim Lieferanten und aus Sicht des Kunden gibt es in der Bilanz Lieferverbindlichkeiten, also Schulden beim Lieferanten und aus Sicht des Lieferanten Lieferforderungen, also Forderungen gegenüber dem Kunden.

Diese Kreditform ist ein kurzfristiger Kredit, denn üblicherweise wird der Lieferantenkredit binnen 30 Tagen beglichen. Man hat also einen Monat Zeit, um den Betrag zu überweisen, was aber nicht ausschließt, dass während dieser Zeitspanne weitere Einkäufe getätigt werden, die wiederum zu neuen Lieferantenkrediten kommen. Jede offene Rechnung ist ein eigenes Verfahren und daher wird die älteste Schuld üblicherweise zuerst ausgeglichen, ohne zu berücksichtigen, dass weitere Rechnung späteren Datums auch noch offen sind.

Die Bedeutung ist für beide wichtig, denn der Kunde kann die Waren oder die erbrachte Dienstleistung nutzen, bevor er bezahlen muss und andererseits weiß der Lieferant, dass er binnen eines Monats das Geld bekommt und kann sich in der Konzentration neuen Aufgaben zuwenden. Vor allem ist es für den Lieferanten aber eine wichtige Funktion, um die Kunden an sich zu binden. Wenn diese länger Zeit haben, die Rechnung zu bezahlen, sind sie an einer langfristigen Zusammenarbeit mehr bereit, als wenn sie gleich zahlen müssten.

Lieferantenkredit mit Skonto und Factoring

Mit dem Kredit an sich ist es noch nicht getan, denn es gibt ein paar zusätzliche Möglichkeiten, wie man damit umgeht. Der Lieferant könnte zum Beispiel einen Skonto einberaumen und das hat den Vorteil, dass man binnen zehn Tagen zahlen muss, zahlt aber um meist zwei oder drei Prozent der Rechnungssumme weniger. Zwar bekommt man nicht den gesamten Betrag, aber man hat das Geld früher auf seinem Girokonto, um damit arbeiten zu können. Beide Seiten müssen sich überlegen, wie sie vorgehen wollen. Der Skonto ist eine Option, kein Pflichtprogramm. Der Kunde müsste früher zahlen, zahlt aber weniger. Nutzt er dies nicht, zahlt er den Gesamtbetrag, hat aber mehr Zeit für den Ausgleich der Rechnung.

Eine weitere Überlegung ist das Factoring aus Sicht des Lieferanten. Dabei werden die Kundenforderungen an externe Unternehmen abgetreten, die sich um das Geld bemühen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten des Factoring, sodass es auch durchführbar ist, dass der Kunde das nicht mitbekommt, weil es eine sensible Angelegenheit werden kann, wenn ein externes, unbekanntes Unternehmen auf einmal den Rechnungsbetrag einfordert.

Ebenfalls interessant:

Begriffe

Grundlagen über wichtige Begriffe aus der Finanzierung wie Liquidität, Außenfinanzierung oder Innenfinanzierung.

Zinsrechnung

Grundlagen über die Zinsrechnung im Rahmen der Finanzierung mit Zinsen und Zinseszinsen - von den Kreditzinsen bis zu der Berechnung der Zinsen am Sparbuch.

Cashflow

Cashflow und seine Bedeutung im Unternehmen sowie die verschiedenen Arten der Ermittlung, wie viel Geld im Rahmen der Selbstfinanzierung (auch Innenfinanzierung) zur Verfügung steht.

Crowdfunding

Crowdfunding oder Crowdinvesting ist eine neue Form der Finanzierung, die meist Unternehmen und Projekte unterstützt.

Factoring

Factoring ist eine Form der Fremdfinanzierung, bei der die Kundenforderungen ausgelagert werden.

Kundenkredit

Der Kundenkredit ist eine Form meist zwischen Unternehmen, wobei es zu einer Anzahlung für ein großes Projekt kommt und daher diese Anzahlung zu einer Kreditform wird.

[aktuelle Seite]

Lieferantenkredit

Der Lieferantenkredit ist auch der Buchführung bestens als Lieferverbindlichkeiten bekannt, ist aber auch eine typische Form von Kredit.

Rating

Grundlagen über die Finanzierung und die Aufgabe des Rating für Unternehmen, aber auch für Staaten.

Sitemap

Überblick über das Finanzen-ABC und die Sitemap mit den bisher gespeicherten Begriffen und Erklärungen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Finanzen