Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Absatzkanal -> Kaufhaus

Kaufhaus und Absatzkanal

Verkauf der Waren an bekannter Verkaufsstelle

Eine weitere Option bei der Auswahl des Absatzkanals ist die Wahl eines Kaufhauses, um dieses mit den Waren zu beliefern. Große Kaufhäuser haben den Vorteil, dass man sie nicht vorstellen muss, sie sind bekannt und haben meist eine sehr große Verkaufsfläche, die für verschiedene Unternehmen zur Verfügung stehen. Dabei muss man aber zwei unterschiedliche Varianten unterscheiden.

Kaufhaus als Absatzkanal

Handel KaufhausIm einen Fall ist das Kaufhaus als Anbieter im Einsatz und verkauft von Lebensmittel bis Sportartikel verschiedenste Warengruppen im eigenen Namen, wobei die Produkte aber von diversen Herstellern sind. Der Absatzkanal bedeutet in diesem Fall, dass der Hersteller die Waren zur Verfügung stellt und das Kaufhaus für die verkauften Einheiten eine Provision erhält. Andere Vereinbarungen wie zeitlich bezogene Gebühren sind ebenfalls denkbar.

Der andere Fall ist ein Kaufhaus, in dem die Hersteller und Handelsunternehmen selbst tätig werden. Sie richten auf einer vorbestimmten Verkaufsfläche eine Filiale ein, die sie mit den eigenen Waren bestücken, um die Konsumenten zum Kauf zu animieren. Es handelt sich dabei um eine andere Form des Straßengeschäftes mit dem Vorteil, dass viel mehr Leute vorbeikommen als bei einem eigenen Straßengeschäft. Die Chance auf mehr Umsatz ist daher groß, aber die Kosten für die Filiale sind auch nicht zu unterschätzen.

Der Absatzkanal Kaufhaus hat den großen Vorteil, dass viel mehr Leute erreicht werden können als mit einem eigenen Geschäft. Gerade für junge Unternehmen kann diese Lösung eine gute sein, aber die Kosten sind dabei zu beachten. Das Problem ist natürlich, dass man keine Erfahrungswerte hat, wie viel Umsatz wirklich erzielt werden kann und das hängt auch davon ab, welche Waren man überhaupt anbieten kann und wie sehr man die Zielgruppe in diesem Kaufhaus anspricht.

Da in einem großen Kaufhaus viele verschiedene Anbieter und Warengruppen gekauft werden können, gibt es für alle Beteiligten einen Vorteil, weil man an ganz neue Käuferschichten kommen kann, aber es gibt keine Garantie, dass sich der Erfolg auch wirklich zeigen wird und so manches Kaufhaus war bald nach Eröffnung wieder halb leer, weil es sich für die Unternehmen nicht gerechnet hatte. Andere Kaufhäuser wiederum wurden zu Goldgruben.

Kaufhaus, Einkaufserlebnis und Internet

Was unterscheidet aus Sicht der Kundinnen und Kunden das Kaufhaus vom normalen Straßengeschäft? In erster Linie der Vorteil, dass man verschiedene Angebote an einer Stelle erleben kann. Aber das reicht als Argument nicht mehr aus. Das Einkaufen wird zum Erlebnis und das ist zum Beispiel in großen Einkaufszentren insofern erreicht, als man dort auch Mittagessen kann, es gibt vielleicht eine kleine Bude, bei der man Süßigkeiten für Zwischendurch erlebt und manche haben sogar Kinoangeboten oder Konzerte mit dem Einkaufen verbunden. Es werden Veranstaltungen angeboten und es gibt viele weitere Möglichkeiten über das Einkaufen hinaus.

Das bedeutet, dass man einen Mehrwert erlebt und das haben die Kaufhäuser auch schon früher so gehandhabt, aber vielleicht noch nicht so perfektioniert. Leute gehen selten zu Anbieter A, B und E und holen sich ihre Waren, sie wollen sich wohlfühlen, einen Mehrwert haben und man ist dann auch beim Begriff des Kundennutzen, der im Marketing wesentlich ist.

Andererseits gibt es einen anderen Kundennutzen, indem man daheim sitzt, sein Lieblingsessen konsumiert und in Ruhe im Internet die Waren aussucht. Keine Parkplatzsuche, keine Warteschlange an der Kasse oder ähnliche Situationen. Das Internet hat so manchem Kaufhaus die Kundinnen und Kunden schon entführt, aber andererseits gibt es das Erlebnis nicht, das man an einem gemütlichen Samstag mit der Familie im Kaufhaus durchaus konsumieren kann. Wer einen solchen Mehrwert liefern kann, kann auch gegen das Internet bestehen.

    Ebenfalls interessant:

    • Ambulanter Handel
      Überblick über den ambulanten Handel, der sich vom stationären Handel dadurch unterscheidet, dass er mobil durchgeführt wird.
    • Direktverkauf
      Grundlagen über den Direktverkauf von Waren durch den Hersteller in eigenen Straßengeschäften und/oder Online-Shops.
    • Fachgeschäft
      Das Fachgeschäft als möglicher Absatzkanal für die Hersteller, das sich auf ein bestimmtes Sortiment konzentriert.
    • Fachmarkt
      Grundlagen über den Fachmarkt als großflächiges Fachgeschäft mit einem breiten und tiefen Sortiment zu bestimmten Themen.
    • Flagship-Store
      Als Flagship-Store bezeichnet man eine Filiale eines Herstellers, um die eigene Marke in den Mittelpunkt zu rücken und sich noch stärker zu präsentieren.
    • Kaufhaus
      Das Kaufhaus ist ein Absatzkanal im Handel für Hersteller und Handelsunternehmen, um ihre Waren an gut besuchter Stelle erfolgreich zu verkaufen.
    • Online-Shop
      Grundlagen über den Online-Shop als Absatzkanal für Hersteller und/oder Handelsunternehmen zum Verkaufen der Waren.
    • Stationärer Handel
      Als stationären Handel bezeichnet man alle Unternehmen der Handelsbranche, die von einem festen Standort aus ihr Geschäft betreiben.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Weitere Kapitel zum Thema:

    • Absatzkanal
      Erklärungen über den Absatzkanal als Form des Vertriebes für die angebotenen und/oder hergestellten Waren von Unternehmen am Markt.
    • Handelsformen
      Grundlagen über die verschiedenen Handelsformen und Handelsstrategien wie zum Beispiel Versandhandel oder Zusammenschluss.
    • Handel und Aktionen
      Grundlagen über den Handel und die Aktionen zur Steigerung des Umsatzes wie Schlussverkauf, Wochenangebote oder Sonderangebot.
    • Handel und Güter
      Grundlagen über die Handelsgüter und deren Untergliederung, die zum Teil wie etwa bei den Lebensmitteln auch für das Marketing genutzt werden.
    • Handel und Ware
      Die Ware ist das Herzstück jeglicher Handelstätigkeit und unterteilt sich in die verschiedensten Gruppen und Arten zur Unterscheidung und Orientierung.
    • Handel und Marken
      Marken sind eine Möglichkeit im Handel, um sich auf verschiedene Art und Weise von der Konkurrenz abzuheben und seine Werbemaßnahmen darauf aufzubauen.
    • Handel und Regionen
      Der Handel und die Regionen mit Begriffe von Auslandsmarkt bis zu Heimatmarkt oder Binnenmarkt als Hinweis auf die regionale Orientierung.
    • Handelsunternehmen
      Überblick über die verschiedenen Arten von Unternehmen im Handelssektor vom Supermarkt bis zum Filialunternehmen.
    • Kunde im Handel
      Der Kunde ist im Handel von großer Bedeutung, denn erst die Kaufentscheidung bringt Erfolg für den Anbieter und deshalb muss die Strategie auch angepasst sein.
    • Markt und Umsatz
      Grundlagen über den Verkauf und die Verkaufsleistung eines Handelsunternehmens wie Absatz und Umsatz und andere wichtige Zahlen und Begriffe.
    • Sitemap
      Überblick über das Handel-ABC und die Sitemap mit den bisher gespeicherten Begriffen und Erklärungen.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Absatzkanal

    Startseite Handel