Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Muss-Artikel

Muss-Artikel im Handel

Regelmäßig gekaufter Artikel der Kunden für den Alltag

Die Vielzahl an Artikel im Handel lassen sich aufgrund ihrer Nutzung gruppieren, sie können auch aufgrund der Preise untergliedert werden, aber es gibt auch noch ganz andere Überlegungen, aus denen auch entsprechende Begriffe geformt wurden. Für die Kundin oder den Kunden ist die Sachlage oft gar nicht bewusst, aber sie kaufen trotzdem häufig Muss-Artikel ein, um ein Beispiel zu nennen.

Was ist ein Muss-Artikel?

Der Muss-Artikel ist aus Sicht des Handels und damit der Handelsunternehmen ein Produkt, das regelmäßig oder gar oft gekauft wird. Das ist vor allem bei den Lebensmitteln der Fall, denn für viele ist ein Kaffee ohne Milch undenkbar und daher ist die Milch häufig im Einkaufswagen zu finden. Gleiches gilt für Brot oder anderes Gebäck, für Butter, Aufstriche oder Teigwaren.

Unterschied zwischen normale Produkte und Muss-Artikel

Sehr oft gibt es einen Impulskauf, was bedeutet, dass man jetzt sofort und aus der Laune heraus einen Einkauf tätigt. Dabei kann eine CD gekauft werden, es kann ein Film, ein Pullover oder auch eine Schokolade ausgewählt werden. Man wird aber nicht am nächsten Tag diese Aktion wiederholen oder sie auch aus finanziellen Gründen nicht wiederholen können. Die Artikel bieten damit kein Schema an, durch das man planen könnte.

Ganz anders ist das beim Muss-Artikel. Wenn man sich selbst hinterfragt und die Einkaufsstrategie der letzten Woche abruft, wird man feststellen, dass Milch, Brot und ähnliche Lebensmittel vielleicht nicht täglich, aber regelmäßig eingekauft werden. Ob man die Milch kauft, wird nicht gefragt, sondern ist selbstverständlich. Aus Sicht der Kundin oder des Kunden ist die Milch daher ein Muss-Artikel, also ein Artikel, der häufig ausgewählt wird. Ein Lebensmittelgeschäft, das keine Milch führt, hat ein Problem, weil dann wechseln viele Leute zum Konkurrenten.

Der menschliche Alltag und die Muss-Artikel speziell auf Basis der Lebensmittel hängen daher eng zusammen. Es kann auch Muss-Artikel für Büromaterial sein, das man oft braucht, weil bei einem Unternehmen mit vielen gedruckten Dokumenten ist das Papier ebenfalls wichtig.

Bedeutung der Muss-Artikel

Wie wichtig der Muss-Artikel ist, lässt sich leicht ablesen, wenn man in der Früh die Milch noch nicht im Regal einsortiert hat. Das gibt unter Garantie Ärger und zeigt die Bedeutung. Für Brot und andere tägliche Lebensmittel gilt dies genauso. Das heißt aber auch, dass die Handelsunternehmen und hier konkret die Lebensmittelbranche leicht planen kann, da diese Artikel auf jeden Fall oft und regelmäßig eingekauft werden. Sie sind also auch für die Anbieter Muss-Artikel.

Wenn man den Muss-Artikel nicht mehr führt, spürt man das vor allem bei wichtigen Lebensmittel. Die Bedeutung kann aber noch deutlicher abgelesen werden, wenn man sich vorstellt, dass jemand sehr gerne eine bestimmte Sorte von Pudding isst ergo auch kauft und dieser nicht mehr angeboten wird. Dieser eine Pudding kann der Grund dafür sein, dass man fortan bei der Konkurrenz einkauft, weil man nicht darauf verzichten kann oder will.

Lesen Sie auch

Der Handel als Ganzes bietet Millionen verschiedener Produkte an, die man zusammenfassend als Ware bezeichnet. Ob man nun Modeartikel verkauft oder ob es Lebensmittel sind - Ware ist immer gegeben. Eine erste Untergliederung ist mit den Warenarten möglich, etwa mit der Damenbekleidung. Mit den Warengruppen kann man weiterspezifizieren etwa Hosen oder Blusen. Die nächste Untergliederung erfolgt dann mit den Artikelgruppen und schließlich mit dem Artikel selbst.

Ein Beispiel aus dem Alltag ist die Einteilung in Food oder Lebensmittel. Dabei gibt es verschiedene Untergliederungen wie Nahrungsmittel, frische Lebensmittel, haltbare Lebensmittel und Genussmittel. Diese verschiedenen Kategorien muss man nicht alle abdecken und für den Endverbraucher sind die Unterschiede oft nicht klar und auch nicht wirklich wichtig. Für die Gliederung als Anbieter sind sie aber eine Hilfestellung für die Übersicht.

Weitere interessante Begriffe rund um Ware und Artikel sind die Markenartikel mit der Verbindung bekannter Marken und Angebote sowie die Muss-Artikel. Es gibt auch neben den Lebensmittel sehr viele weitere große Felder an Waren wie bei Möbel, Kleidung oder auch bei der Software für die verschiedensten Computeranwendungen. Apropos: die Steckverbinder sind bei Computer und andere Gerätschaften auch extrem wichtig geworden.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Handel Muss-ArtikelArtikel-Thema: Muss-Artikel im Handel
Beschreibung: Ein 🛒 Muss-Artikel ist aus Sicht des ✅ Konsumenten ein Artikel (meist Lebensmittel), der ohne großes Nachdenken regelmäßig gekauft wird.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 27. 05. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft