Sie sind hier: Startseite -> Immobilien -> Passivhaus

Haustyp Passivhaus

Energiesparen beim Wohnen

Das Passivhaus ist eine der neueren Varianten einer Immobilie und der Haustyp wurde geschaffen, um im Zeitalter der Energiedebatte eine Alternative für sich selbst zu entdecken. Das Passivhaus ist eine Besonderheit, denn es kommt völlig ohne Heizkörper aus, entspricht aber dem Wunsch nach einem eigenen Haus ergo Einfamilienhaus.

Hauskonzept mit geringem Energieverbrauch

Dabei wird eine alte Idee neu entdeckt. Man soll es nicht für möglich halten, aber auch ohne Heizdecke hält die Decke einen Menschen warm und zwar deshalb, weil die Decke nur die Wärme speichert, die der Mensch abgibt. Diese Idee ist eigentlich sehr simpel und schon lange bekannt und wird bei den Passivhäusern ebenso eingesetzt.

Das beginnt bereits beim Aufbau des Hauses. In das Mauerwerk wird Dämmwolle eingearbeitet oder auch alternative Materialien, sodass die Dämmung bereits viel besser funktioniert als bei üblichen Häusern. Damit wird es viel leichter, die Raumtemperatur zu halten, wobei es ein Faktum gibt, das über Passivhäuser immer wieder berichtet wird, nämlich jenes, dass man in einem solchen Haus nie das Fenster öffnen darf und das ist falsch. Richtig ist aber, dass der Zweck des Passivhauses ad absurdum geführt wird, wenn 24 Stunden lang die Fenster geöffnet bleiben, weil damit die Raumregulierung natürlich nicht wie vorgesehen funktionieren kann.

Generell heißt das Passivhaus so, weil es die zugeführte Energie passiv nutzt. Es wird nicht aktiv geheizt, sondern die Wärme, die die Menschen ausstrahlen, aber auch die Sonnenenergie, die auf das Haus einwirkt, wird effektiv gespeichert. Dazu kommt die Lüftungsanlage, die sicherstellt, dass 90 Prozent der Abwärme wieder eingesetzt wird, sodass der Energieverlust deutlich reduziert wird. Das Konzept erfüllen alle Passivhäuser, aber nicht jedes sieht aus wie das andere, die räumlichen Gestaltungsmöglichkeiten sind trotzdem gegeben.

Nicht jedes Passivhaus ist eine Liftstation

Es gibt gewisse typische Passivhäuser, die ein Schrägdach aufweisen und entfernt an die Liftstationen erinnern, bei denen entsprechend der Bahnrichtung das Schrägdach aufgebaut wurde. Aber beim Haustyp Passivhaus gibt es verschiedene Möglichkeiten und das Konzept ist nicht starr und auf alle Zeiten gleichbleibend. Man hat sowohl bei der Einrichtung alle Möglichkeiten wie bei anderen Häusern auch und man hat auch verschiedene Hausformen zur Verfügung, wie sich das Gebäude von außen präsentieren kann.

Wesentlich ist die sparsame Variante im Umgang mit der Energie und das ist nicht nur ein Thema wegen dem Zuviel an CO², über das wohl noch viele Jahre diskutiert werden wird, sondern man spart damit auch massiv Kosten, speziell in einem kalten Winter. Mit einem solchen Hauskonzept ist man also eher auf der sicheren Seite, was Kosten und auch Nachhaltigkeit betrifft, aber eine genaue Information sollte man schon einholen, vor allem sind die Baumessen eine gute Informationsquelle.

Immobilienbegriffe nach Kategorie sortiert

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Infos zum Artikel

Immobilien Haustyp PassivhausArtikel-Thema: Haustyp Passivhaus
Beschreibung: Das Passivhaus ist einer der neueren Hausarten, das durch Wärmedämmung und Lüftungsanlage enorm Energie sparen kann.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 24. 05. 2020