Sie sind hier: Startseite -> Marketing -> Werbemittel

Werbemittel in der Werbung

Methoden der Werbung für die Werbeaussage

Die Werbung kann auf vielfältige Weise passieren und wird durch das Werbemittel als Begriff zusammengefasst. Ein Werbemittel ist dabei eine Methode, wie die Werbebotschaft transportiert wird. Das kann auf sachlicher Ebene oder auf direkter persönlicher Ebene durchgeführt werden.

Wie kommt die Werbung zum gewünschten Empfänger?

Ein typischer Fall von sachlicher Werbung ist das Werbeprospekt, gerne englisch Folder bezeichnet. Die Angebote eines Unternehmens werden in schönem Druck dargestellt und als Werbebotschaft verteilt und damit wird der Werbeprospekt zu einem Werbemittel, also zum Träger der Botschaft und Vermittler zwischen Anbieter (= Werber) und möglichem Kunden.

Eine andere Form von Werbung findet statt, wenn man Werbespots erstellen lässt oder selbst produziert und diese in den Medien eingesetzt wird, beispielsweise als Werbevideo im Internet oder als Werbespot im Radio oder im Fernsehen. Auch dann ist die Werbung ein Werbemittel und eine Methode, neue Kundenkreise für sich zu gewinnen.

Die persönliche Werbung erfolgt in Beratungsgesprächen aber auch in größerem Rahmen, beispielsweise bei Kongresse, Seminare und bei Vorträge, wo man entweder sein Unternehmen vorstellen kann oder das Know-How, das man in der täglichen Arbeit gewonnen hat, präsentiert, um damit auch sein Wissen als Vorteil in den Mittelpunkt zu rücken. Wenngleich hier vielleicht nicht direkte Werbung erfolgt, merken sich doch viele Hörerinnen und Hörer, welche Firma hier präsentiert wurden und das kann einen großen Mehrgewinn darstellt.

Somit gibt es viele Möglichkeiten von Werbemittel von der Litfaßsäule über das Werbeprospekt bis zum Katalog oder dem persönlichen Gespräch. Es hängt davon ab, wen man ansprechen möchte und wie man diese Zielgruppe erreichen kann. Auch die Angebote spielen eine Rolle, denn teure medizinische Geräte werden anders beworben werden müssen als zum Beispiel eine neue Sorte von Schokolade.

Unterschied Werbemittel und Werbeträger

Es gibt diese beiden Begriffe, die meist als gleich empfunden werden und manchmal stimmt das auch. Das Werbemittel ist die Art der Werbung, der Werbeträger ist die Transportmöglichkeit. Wenn man im Beratungsgespräch zu einem Investmentfonds einen schön bedruckten Folder (eine Faltbroschüre) präsentiert, dann ist der Folder ein Werbemittel, weil mit diesen Informationen der Fonds beworben wird, aber gleichzeitig auch Werbeträger.

Fährt die Straßenbahn vorbei und hat eine Werbung an der Außenseite, dann ist dies ein Werbeträger, das Taxi, das vorbeifährt ebenso. Werbemittel ist in diesem Fall der Werbespruch, aber erst durch das mobile Fahrzeug funktioniert die Werbung, weil sie gesehen wird und zudem mobil in der ganzen Stadt möglich wird. Der Werbespot ist ein Werbemittel, der Fernsehsender oder überhaupt das Fernsehen (auch Livestream via mobile Geräte) ist der Werbeträger. Der Spot ist die eigentliche Art der Werbung, der Sender ist der Transporteur.

Lesen Sie auch

Die Werbung ist nicht das Marketing an sich, obwohl das viele glauben. Aber die Werbung hat eine wichtige Funktion im Marketingsystem und kann auf verschiedene Art und Weise eingesetzt werden. Das Logo dient der Wiedererkennung von Marke und Unternehmen, die Litfaßsäule ist ein Beispiel für den Werbeeinsatz, das klassische Werbeplakat ist ein weiteres Beispiel. Dabei stößt man schnell auf die Begriffe Werbemittel und Werbeträger.

Zwei oft genannte Ansätze bei Werbemaßnahmen ist Corporate Design als durchgehender eindeutiger Auftritt und Corporate Identity für eine klare Verbindung von Angebot und Anbieter. Sind die Kundinnen und Kunden zufrieden, dann wollen sie vielleicht vom gleichen Anbieter Produkte kaufen, eine Wiedererkennung ist daher ein wesentliches Konzept für den Erfolg.

Die Art und Weise der Werbung kann verschiedenst gestaltet werden, abhängig von den Möglichkeiten, der Unternehmensgröße und natürlich auch des Bereiches, in dem man tätig ist. Nicht jeder wird Werbung auf Verkehrsmittel schalten oder schalten können, auch die Werbung bei Veranstaltungen ist nicht immer sinnvoll. Das Auswerten von Umfragen sowie Offene Fragen macht schon mehr Sinn, etwa auch bei Messeauftritte oder bei Kundenbefragungen.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft