Sie sind hier: Startseite -> Börse -> Aktie

Aktie und Aktienhandel

Aktie: Basis des Aktienhandels

Die Aktie ist ein Wertpapier, das an der Börse gehandelt wird und damit die Grundlage für den Aktienmarkt erst darstellt. Sie ist der kleinste Anteil an einer Aktiengesellschaft, einem Unternehmen, das an der Börse notiert ist und dessen Anteile gekauft und verkauft werden können.

Der Aktienhandel ist lange Zeit nur an der Börse direkt erfolgt, später kamen die telefonischen Order hinzu und heute handelt die meisten Leute mittels Computer, Internet und einer speziellen Software von zu Hause aus oder vom Büro aus, je nachdem, auf welche Weise und in welchem Umfang mit Aktien gehandelt wird. Auch das Ziel ist durchaus unterschiedlich.

Generell ist die Aktie ein Wertpapier und damit eine Wertanlage. Im Gegensatz zum Sparbuch ist das Risiko aber viel höher, dass man sein Geld verlieren oder zumindest zum Teil verlieren kann, aber umgekehrt kann man bei einem Boom auch sein Geld stark vermehren, in seltenen Fällen sogar vervielfachen.

Die Aktie gibt es als Aktie mit Nennwert oder auch als Aktie mit Prozentwert. Meist ist der Nennwert vorgesehen und wie man mit der Aktie umgeht, hängt von der Art des Handels ab. Vorgesehen ist, dass man die Aktien erwirbt und behält, wodurch man Aktionär des Unternehmens wird, also Teilhaber. Die Aktiengesellschaft (AG) hat den Vorteil, durch den Kauf mehr Geld zu erhalten, um damit zu investieren und auch kleine Bürgerinnen und Bürger haben den Vorteil, Anteil an bekannten Unternehmen, aber auch an Unternehmensgründern haben zu können.

Doch in der Zwischenzeit wird auch gerne gezockt. Das bedeutet, dass Händler am Tag 1 eine Aktie kaufen und nach deutlicherem Kursanstieg wieder verkaufen, um den Gewinn abzuholen. Durch Versteuerung dieses Gewinns möchten die Finanzbehörden diesem Treiben ein Ende bereiten, aber das Zocken wird mit jedem Tag beliebter.

Mit der Aktie erhält man nicht nur einen Anteil an einem Unternehmen, sondern auch Rechte wie jenes, an der jährlichen Hauptversammlung teilnehmen zu dürfen. Damit hat man auch ein Stimmrecht, wenn darüber befunden wird, wie das Geld investiert werden soll oder ob neue Aktien aufgelegt werden sollen.

Begriffe zur Aktie an der Börse

ANGEBOT: E-Mail-Kurs zu Geschäftsbriefen um nur 1 Euro!

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Übersicht der Themen

Aktienanalyse
Grundsätzliches über die Analyse von Aktienkursen mit verschiedenen Methoden und Kennzahlen, um Entscheidungshilfen für den Handel mit Wertpapieren zu erhalten.

Aktienmarkt
Überblick über den Aktienmarkt als Summe aller Handelstätigkeiten rund um Aktie und andere Finanzprodukte an der Börse.

Aktiensplit
Mit dem Aktiensplit gibt es eine Technik an der Börse, durch die bestehende Aktien in kleinere Anteile aufgeteilt werden, was vor allem kurstechnische Hintergründe haben kann.

Gratisaktie
Die Gratisaktie ist an der Börse jenes Wertpapier, das den Aktionären übergeben wird, wenn neue Aktien zwecks Kurssenkung ausgegeben werden.

Kapitalerhöhung
Die Kapitalerhöhung einer Aktiengesellschaft bedeutet an der Börse, dass ein bereits notiertes Unternehmen sein Grundkapital durch Ausgabe junger Aktien erhöht.

Hauptversammlung
Grundlagen über die Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft, zu der man per Aktienkauf samt Mitspracherecht berechtigt ist.

Langläufer
Aktienbegriffe: der Langläufer ist ein Begriff an der Börse, womit Aktien oder Investmentfonds gemeint sind, die seit zumindest 15 Jahre am Markt sind.

Leichte Aktie
Aktienbegriffe an der Börse: die leichte Aktie, die dann so bezeichnet wird, wenn der Preis geringer ist und das Wertpapier damit mehr Käufer anlockt.

Schwere Aktie
Die schwere Aktie umschreibt ein Wertpapier mit einem sehr hohen Kurswert, wodurch weniger Leute damit handeln, weil der Einstieg teurer ist.

Stammaktie
Die Stammaktie ist die übliche Aktienform und verbrieft gleiche Rechte für alle Aktionäre mit weitergehenden Rechten und Möglichkeiten, auch auf der Hauptversammlung.

Vorzugsaktie
Die Vorzugsaktie ist eine Form der Aktie, bei der man bei der Dividende mehr Zugeständnisse erhält, aber dafür kein Stimmrecht sein eigen nennt.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börse