Sie sind hier: Startseite -> Marketing -> Marketing Austausch

Austausch am Markt mit den Kunden

Tausch von Güter und Gelder am Markt

Der Markt ist solange uninteressant, solange es zwar Anbieter mit Angebote und Kunden mit konkreter Nachfrage gibt, es aber zu keinem Austausch kommt. Erst wenn die beiden Partner beginnen, ihre Besitztümer auszutauschen, kann der Markt funktioniert und das Marketingsystem beginnt zu laufen.

Marketing und der Austausch von Angebot und Geld

Sobald die ersten Menschen Besitztümer hatten, wurden Begehrlichkeiten geweckt. Geld gab es in den Anfängen der Menschheit noch keines, aber der Tauschhandel, wie er heute täglich in den Geschäften stattfindet, war damals schon gegeben. Nur wurden nicht Güter gegen Geld getauscht, sondern Fisch gegen Obst oder Fleisch gegen Kleidung, also Ware gegen Ware oder im Sinne des heutigen Marketing auch Produkt gegen Produkt.

Dieses Verfahren ist bis heute gleich geblieben, nur hat das Geld die Tauschfunktion zentral übernommen. Das ist aber nicht immer so, denn oft treffen auch Partner aufeinander, die vom jeweils anderen etwas brauchen und es kommt so zu einem Austausch. Unternehmen A könnte eine Dienstleistung erfüllen und Unternehmen B eine andere, sodass man sich in der Mitte trifft und Geld nicht bewegt wird. Daher ist der Austausch mit Geld nicht die einzige Möglichkeit, wie am Markt gegenseitig agiert werden kann.

Ein Beispiel zum Austausch von Dienstleistungen ohne Geldfluss wäre folgendes: Nehmen wir einmal an, ein Buchhalter erledigt für einen Programmierer die buchhalterischen Aufgaben und im Gegenzug erstellt der Programmierer eine Webseite für den Buchhalter. In diesem Fall kann von einer Gegenverrechnung gesprochen werden und beide Partner bieten ihrem Gegenüber einen Mehrwert an.

Typischer Austausch am Markt

Meist folgt aber ein Austausch in der Form von Ware gegen Geld oder Dienstleistung gegen Geld statt. Das bedeutet, dass man sich entscheidet, Obst und Gemüse im Supermarkt einzukaufen und bezahlt diesen mittels Bargeld oder Bankomatkarte an der Kasse. Ein Dienstleister vollbringt die vereinbarte Arbeit und man überweist ihm per Bankkonto das vereinbarte und verrechnete Geld.

Aus Sicht des Marketing gilt es zu prüfen, wann ein Austausch stattfinden kann. Wenn ein Kunde sich für Äpfel interessiert, aber diese zu teuer sind oder die Äpfel haben nicht die gewünschte Qualität, dann findet der Austausch nicht statt. Das Angebot war nicht den Wünschen des Kunden entsprechend. Passen Preis und Qualität, wird es wohl auch zum Austausch kommen, denn das Interesse war vorher schon da.

Austausch zwischen Partnern

Ebenfalls ein wichtiges Thema am Markt sind Handelsbeziehungen. Dabei ist der Netzwerkgedanke sehr populär geworden. Handelsbeziehungen werden auf vielen Ebenen geknüpft. Partner können ihr Wissen austauschen und so gemeinsam ein Projekt erfolgreich gestalten, Partner können aber auch Großhändler und Einzelhändler sein, um Güter gegen Geld zu tauschen und langfristig zusammenzuarbeiten.

Lesen Sie auch

Obwohl man täglich einkauft, ist der Begriff Austausch gar nicht so bekannt. Er funktioniert auf verschiedenen Ebenen und unter bestimmten Bedingungen und auch das Thema Beziehungen ist wichtig. Die Kundenbeziehungen sind dabei zu nennen und auch die Handelsbeziehungen. Passen die Bedingungen, dann kommt es zur eigentlichen Umsetzung oder Transaktion.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Marketing AustauschArtikel-Thema: Austausch am Markt mit den Kunden
Beschreibung: Der Austausch am Markt vom Austausch über die Transaktion bis zu den Handelsbeziehungen von Partnern für Projekte und Zusammenarbeit.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 23. 08. 2020