Sie sind hier: Startseite -> Marketing -> soziale Orientierung

Marketing soziale Orientierung

Imagepflege und Engagement

Ein weiteres mögliches Marketingkonzept ist die soziale Orientierung, die für manche wie eine Imagepolitur wirken, die für andere eine sinnvolle Ergänzung der wirtschaftlichen Aktivitäten darstellt. Unabhängig von der Interpretation versteht man unter der sozialen Orientierung, dass man beim Marketing an das Wohl der Gesellschaft denkt.

Positives Image hilft dem Marketingerfolg

Es gibt immer wieder Diskussionen, inwieweit Werbung zulässig ist, wenn Menschen leiden müssen, aber andererseits hilft man den Menschen mit sozialen Aktivitäten. Ein Beispiel aus Österreich ist die Aktion "Licht ins Dunkel", die jedes Jahr Spendengelder sammelt, um behinderte Kinder speziell, aber auch erwachsene behinderte Menschen zu unterstützen. Es gibt Soforthilfeprogramme (zum Beispiel nach Hochwasser) und es gibt auch Unterstützungen für ausländische Projekte, wenn ein verheerendes Erdbeben stattgefunden hat und Kinder in Not geraten sind.

Die Unternehmen sammeln in ihren eigenen Reihen bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch Gelder und übergeben diese feierlich. Damit wird die soziale Orientierung ausgelebt, indem das Unternehmen positiv wirkt, denn den behinderten Kindern wird geholfen. Ob es sich nun um Gelder rein von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter handelt, oder ob für jeden Verkauf des Produkts X ein Euro abgezweigt wird und damit der Gewinn reduziert, die Förderung für die Aktion erhöht wird, spielt für das Image und die Imagepflege keine Rolle.

Als Beispiel kann man auch Coca-Cola heranziehen, das Laufveranstaltungen für Kinder organisiert, um ein positives Image aufzubauen. Viele andere große Unternehmen agieren in ähnlicher Weise, sodass sich ein Dreieck bildet: die Unternehmen spielen Gewinne ein und investieren einen Teil davon für das Gemeinwohl, die Gesellschaft als Gemeinwohl profitiert von den eingesetzten Geldern und die Konsumenten honorieren diesen Einsatz und fühlen sich aufgrund der Übereinstimmung bei Fragen wie Förderung von Kinder, Tiere, behinderte Menschen, soziale Schwache etc. mit den Unternehmen enger verbunden. Damit ist die soziale Orientierung ein Marketingtool, das immer aktueller wird, auch zum Beispiel im Zusammenhang mit der Umweltverträglichkeit oder mit dem Thema soziale Sicherheit.

Lesen Sie auch

Das Marketingsystem braucht eine Richtschnur und die kann verschieden aussehen. Rückt man sein Produkt in den Mittelpunkt, spricht man von der Produktorientierung, ein anderes Beispiel ist die Produktionsorientierung für seine Marketingstrategie. Die Marketingorientierung bietet sich als weitere Lösung an. Man kann aber auch das Image in den Fokus rücken und eine soziale Orientierung wählen oder die Nachhaltigkeit zum Ziel machen. Die Verkauforientierung ist eine weitere Option.

In der Praxis zeigt sich aber, dass die Konzepte sich sehr häufig überschneiden und Ideen der einen Orientierung mit Ideen der anderen sehr gut kombiniert werden können, wobei die Ausrichtung von Unternehmen zu Unternehmen verschieden ausfallen kann und wahrscheinlich sogar muss.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Marketingkonzept soziale OrientierungArtikel-Thema: Marketing soziale Orientierung
Beschreibung: Die soziale Orientierung als Marketingkonzept - beispielsweise mit der Förderung von Kinder, Tieraktionen und ähnlichem.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 26. 08. 2020

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft