Sie sind hier: Startseite -> Personal -> Personalbegriffe -> Job / Arbeitsplatz

Job oder Arbeitsplatz

Ausgangspunkt für viele Ausdrücke am Arbeitsmarkt

Aufgrund der internationalen Vernetzung vor allem auch durch das Internet haben sich viele englische Begriffe selbst im deutschsprachigen Raum durchgesetzt, für die es eigentlich langjährige deutsche Ausdrücke gibt. Ein solches Beispiel ist der Job, was eigentlich das englische Wort für den Arbeitsplatz darstellt. Doch ausgehend von diesem Ausdruck gibt es noch viele weitere Begriffe, die bei der Arbeitsplatzsuche, aber auch bei der Suche nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Rolle spielen.

Begriff Job am Arbeitsmarkt

Ob man nun einen neuen Arbeitsplatz oder einen neuen Job sucht, spielt kaum eine Rolle, weil man damit das gleiche meint. Es gibt aber eine Unterscheidung beim englischen Ausdruck, denn der Job ist zum einen sehr wohl ein fixer Arbeitsplatz - auch ein Teilzeitarbeitsplatz wird damit umschrieben, es kann aber auch ein einzelner Auftrag sein. Ein Unternehmen hat zum Beispiel einen Job, wenn es einen Auftrag für einen Kunden durchführen soll.

Am Arbeitsmarkt steht Job aber für den bekannten Begriff Arbeitsplatz und wenn von einer großen Zahl von offenen Stellen in der Statistik die Rede ist, wird immer öfter von Jobs gesprochen. Ob das so gut ist oder nicht, ist Geschmackssache. Wer sich aber bei diesem Thema im Internet bewegt, wird am Ausdruck Job kaum vorbeikommen. Eine Überleitung ist schon einmal die Jobbörse, also ein Arbeitsmarkt im Internet, bei dem Suchende und Stellenanbietende zusammengeführt werden sollen. Eine Arbeitsstellenbörse oder eine Arbeitsplatzbörse gibt es nicht, es ist immer eine Jobbörse, weil sich die englischen Ausdrücke selbst in Österreich oder Deutschland durchgesetzt haben.

Job als Ausgangspunkt

Die Jobbörse ist das bekannteste Beispiel, aber ein Grund für die Überleitung vom Englischen ins Deutsche ist am Arbeitsmarkt auch deshalb entstanden, weil neuere Personalkonzepte aus dem englischsprachigen Raum, vor allem aus den USA übernommen wurden und werden. Die Job Rotation ist so ein Konzept, Job Sharing ist eine weitere Möglichkeit und diese Ausdrücke wurden 1:1 behalten, sind aber auch in deutschsprachigen Unternehmen immer öfter ein Thema. Somit ist der Job der Überbegriff für viele weitere Umschreibungen und Überlegungen, über das Suchen eines neuen Arbeitsplatzes hinaus.

Manche dieser Konzepte werden im Laufe der Zeit wieder verworfen, dafür gibt es neue Konzepte. Mit Job Rotation ist zum Beispiel eine Idee, bei der ein Mitarbeiter unterschiedliche Bereiche kennen lernt, um sich enger mit dem Unternehmen identifizieren zu können. Job Sharing ist ein Konzept, bei dem ein Arbeitsplatz von mehreren Leuten erfüllt werden, etwa bei Unternehmen, die auf den Schichtbetrieb angewiesen sind.

Der Job war aber auch schon im deutschsprachigen Raum lange Zeit ein Thema, etwa beim Ausdruck des Nebenjobs. Nebenarbeitsplatz hat kaum noch jemand gesagt und so ist der englische Begriff schon lange ein Begleiter im sprachlichen Gebrauch rund um den Arbeitsplatz und den Arbeitsmarkt.

ANGEBOT: E-Mail-Kurs zu Geschäftsbriefen um nur 1 Euro!

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

9-2-5
Erläuterung über die Abkürzung 9-2-5 oder 9-2-5-Job, mit der ein Vollzeitjob gemeint ist, wie dies im Personalwesen oft angeboten wird.

Freiberufler
Freiberufler ist ein Begriff, der sich von der freiberuflichen Tätigkeit ableitet und eine Selbständigkeit abseits des Gewerbes umschreibt - etwa von Ärzte, Anwälte oder IT-Fachleute.

[aktuelle Seite]
Job / Arbeitsplatz
Der englische Ausdruck Job ist auch im deutschsprachigen Raum der übliche Begriff für einen Arbeitsplatz am Arbeitsmarkt geworden, aber zum Teil auch Ausdruck für Aufträge.

Lebenslanges Lernen
"Lebenslanges Lernen" ist ein Stichwort und Personalbegriff rund um die Trends am Arbeitsmarkt und bezieht sich auf die gestiegene Erwachsenenbildung.

Skill Matching
Der Begriffe Skill Matching meint in der Personalsuche von Unternehmen die Suche nach den vorhandenen Spezialkenntnissen der Bewerber/innen.

Teilzeitarbeit
Teilzeitarbeit ist ein Personalbegriff für eine andere, oft flexiblere Form der Anstellung im Vergleich zur Vollzeitarbeit mit vielen Möglichkeiten, aber auch manchen Problemfeldern.

Time to hire
"Time to hire" ist ein moderner Begriff im Zusammenhang mit der Personalsuche und bezieht sich auf den Zeitaufwand, um neue Mitarbeiter zu finden.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Personalbegriffe

Startseite Personal