Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Click & Collect

Click & Collect

Kombination aus Onlinehandel und Straßengeschäft

Die ursprünglichste Form des Handels besteht darin, dass man in ein Geschäft geht und die gewünschten Waren aussucht, wobei es lange Zeit eine Bedienung gab, etwa auch im Lebensmittelhandel - das kann sich heute kaum mehr wer vorstellen. Die Weiterentwicklung war die Selbstbedienung und alternativ gab es bald nach dem Zweiten Weltkrieg den Versandhandel. Der Telefonverkauf folgte nach und die letzten Jahren führten zum Onlinehandel als Alternative zum Einkaufen im Geschäft. Es gibt aber auch eine Mischform, die sehr oft angeboten wird und zwar Click & Collect.

Was ist Click & Collect?

Click & Collect ist ein längst geläufiger Begriff für das Einkaufen über den Onlinehandel - also etwa einen Onlineshop im Internet - aber abgeholt wird das Produkt im Geschäft selbst. Unternehmen ohne Filialen oder Straßengeschäft bleiben beim reinen Onlinehandel und versenden ihre Produkte, Unternehmen mit Filialen bieten Click & Collect jedoch sehr gerne an.

Was bringt Click & Collect?

Die Idee ist eigentlich simpel - man bestellt etwas und gibt an, in welcher Filiale man sich das Produkt abholen will. Dort kann man dann auch bezahlen und riskiert somit nicht, dass man in die Filiale geht und feststellen muss, dass das Produkt nicht lagernd ist. Auf der anderen Seite bringt das Unternehmen die Leute in die Geschäftslokale mit dem Hintergedanken, dass vielleicht noch zusätzlich etwas gekauft wird, was ursprünglich nicht bestellt wurde.

Es gibt noch einen dritten Gedanken und zwar den, dass man sich selbst aussuchen kann, wann man das Geschäft aufsucht. Damit hat man nicht das Problem, dass man auf das Postamt gehen muss, um sein Paket abzuholen, was bei einer ganztägigen Tätigkeit mühsam sein kann. Hat man Zeit, geht man ums Eck zur Filiale und holt sich, was bestellt wurde. So hat man aktiv die Entscheidungsmöglichkeit und muss nicht passiv hoffen, dass man zu Hause ist, wenn die Post oder ein anderer Zusteller mit dem Paket daherkommt. Die Post selbst hat ähnliche Systeme längst entwickelt, sodass man angeben kann, wo das Paket abgegeben werden soll - das kann etwa die Trafik ums Eck sein.

Click & Collect im Jahr 2020: Stichwort Corona-Krise

Das Angebot mit Click & Collect gibt es schon einige Jahre, eine ganz große Bedeutung erfuhr das System aber im Jahr 2020. Viele Menschen, die den Begriff nicht gekannt hatten, wurden damit vertraut, weil durch die Corona-Krise die meisten Handelsgeschäfte geschlossen hatten. Aber es war eben Click & Collect zulässig - also das Bestellen per Internet und persönliche Abholen in der nächsten Filiale oder ein einem einzelnen Straßengeschäft. Einzig das Abholen war erlaubt und damit konnte vielfach etwas Handel betrieben werden.

Wie funktioniert das Ganze überhaupt?

Gerade die großen Filialketten haben auf ihrer Webseite eine Funktion eingebaut, die beim Betrachten eines Produkts eine Filialangabe ermöglicht. Das heißt, dass man beim Aussuchen eines Mikrofons für den Computer angeführt bekommt, in welcher Filiale genau das gewünschte Produkt lagernd ist und abgeholt werden kann. Ist es nicht lagernd, kann man die Bestellung trotzdem so ausführen, dass man die Filiale angibt, wo man den Artikel abholen und bezahlen möchte.

Für die Unternehmen ist das kein Problem, weil sie ohnehin im Netzwerk viele Artikel zustellen. Auf die bestellen Artikel mehr oder weniger kommt es dann nicht an und man kann vielleicht auf diese Art und Weise die Kundschaft enger an die Geschäftslokale binden. Für die Kundinnen und Kunden ist die Geschichte sehr praktisch, weil man sich darauf verlassen kann, die gewünschten Artikel auch wirklich zu beziehen und man muss dann nicht über eine Kreditkarte zahlen oder seine Bankdaten angeben und kann über die Bankomatkarte oder auch über Bargeld die Bezahlung abwickeln.

Dabei gibt es aber auch verschiedene Möglichkeiten, weil es kann die Bezahlung per Onlineshop erfolgen, aber auch die Bezahlung direkt im Geschäft. Das hängt vom System ab und natürlich auch von den Rückmeldungen der Kundinnen und Kunden. Meist wollen sie dann bezahlen, wenn sie den Artikel auch bekommen - und das ist im Geschäft der Fall.

Lesen Sie auch

Wie man den Handel durchführt, hängt von vielen Parametern und Möglichkeiten ab. Man könnte die vielen Formen auch in Kategorien unterteilen. Der Einzelhandel ist etwa ein wichtiger Bereich für Nahversorgung und ähnliche Waren. Teil davon ist etwa der Lebensmitteleinzelhandel. Weitere Kategorien sind der Fachhandel sowie der Großhandel mit wichtiger Funktion für das ganze Handelssystem.

Der Versandhandel wurde bald nach dem Zweiten Weltkrieg eine attraktive Alternative zum Einkauf ums Eck mit Bestellung per Telefon oder Postkarte. Der Telefonverkauf war auch bald Thema, aber rechtlich mitunter problematisch. Mit dem Internet kam der Onlinehandel dazu, der durch das Mobile Commerce eine Erweiterung durch die Handynutzung erfuhr. TV-Shopping ist eine Lösung als Übergang von Versandhandel und Onlinehandel. Dazu passt auch die Möglichkeit des Verkaufs per Auktion. Beliebt wurde auch das System vom Click & Collect als Kombination von Onlineshop und Geschäftslokal.

Konzepte gibt es im Handel reichlich. Das Einkaufszentrum ist so ein Konzept für Betreiber ebenso wie auch für die Händler mit Mietfläche. Die Einkaufsstraße als Zusammenschluss von Händler ist ein weiteres Konzept zur Verkaufsförderung. Hier sollte auch die Agglomeration berücksichtigt werden. One-Stop-Shopping ist ein Konzept ähnlich dem Einkaufszentrum, aber namentlich nicht allen bekannt.

Und dann gibt es auch typische Handelssituationen wie das Saisongeschäft oder den Testmarkt.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Click & CollectArtikel-Thema: Click & Collect
Beschreibung: Click & Collect ist eine Form des Handels, bei der Onlinehandel und Handel im Straßengeschäft miteinander kombiniert werden können.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 30. 01. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft