Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Handelsformen -> Saisongeschäft

Saisongeschäft im Handel

Saisongeschäft: vorübergehender Handel

Der Handel ist bei vielen Produkten von Jänner bis Dezember aktiv, zum Beispiel bei den Lebensmittel, aber es gibt auch solche Produkte, die nur zu einer bestimmten Zeit Absatz finden oder auch bestimmte Zeitpunkte, die für den Handel besonders wichtig sind. In beiden Fällen spricht man vom Saisongeschäft.

Handel zu bestimmten Zeiträumen

Das Saisongeschäft wird auch mit dem Tourismus verbunden und dem Sommer- bzw. Wintertourismus, aber auch im Handel kennt man den Effekt von besonders intensiver Verkaufstätigkeit und ruhigeren Phasen. Das wichtigste Saisongeschäft schlechthin ist für fast alle Branchen das Weihnachtsgeschäft. Zum Zwecke der Geschenke für den Heiligen Abend und die folgenden Feiertage kaufen die Menschen besonders viele Produkte ein - von Gutscheine bis zu teure Schmuckstücke reicht die Palette. Im September beginnen die ersten mit dem Einkaufen, um dem großen Stress auszuweichen, andere starten zwei Wochen vor dem Heiligen Abend mit der Geschenkejagd.

Für das Handelspersonal sind dies die arbeitsintensivsten Wochen, aber so wie für sie ist für die Unternehmen dieses Saisongeschäft teilweise sogar der absolute Mittelpunkt des Handelsjahres. Wenn das Weihnachtsgeschäft nicht läuft, hat man mit dem Gesamtumsatz ein Problem und damit auch mit dem Gewinn und der Bezahlung der Rechnungen und Fixkosten. Manche Branche wie der Schmuckhandel haben ihren absoluten Schwerpunkt in der Zeit von September bis Dezember, während die anderen Monate kaum Umsatz bringen.

Ein anderes Beispiel für das Saisongeschäft ist auf dem Feld der Freizeitgestaltung und des Sports zu finden. Im Herbst wird für den Skiurlaub die Ausrüstung gekauft, im März kauft man für das Radfahren alle möglichen Utensilien. Niemand kauft im März Ski und wenige im November ein Fahrrad. Das Wetter beeinflusst damit den Handel nachhaltig und zwar auch manchmal auf sonderbare Weise. Bleibt zum Beispiel der Schnee völlig aus, bekommen die Leute wieder Lust auf Radfahren und Laufen und kaufen Produkte, die normalerweise im März nachgefragt werden. Das kann auch zu Engpässe führen, weil man mit der Nachfrage nicht rechnen konnte.

ANGEBOT: E-Mail-Kurs zu Geschäftsbriefen um nur 1 Euro!

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Agglomeration
Grundlagen über die Agglomeration als Konzentration unterschiedlicher Handelsunternehmen an einem Ort.

Auktion
Die Auktion als Strategie und Form des Handels sowohl beim Einkauf als auch beim Verkauf inklusive Internetauktionen.

Einkaufsstraße
Die Einkaufsstraße ist eine Gemeinschaft von Gemeinde, Vereinen und Geschäfte zur Belebung des Handels in Straßenzügen, vor allem bekannter Straßen.

Einkaufszentrum
Das Einkaufszentrum ist eine Handelsform, bei der unter einem großem Haus verschiedenste Handelsbetriebe agieren und mit viel Laufkundschaft gerechnet wird.

Einzelhandel
Der Einzelhandel stellt die Verbindung von Endverbraucher und Hersteller oder Großhändler im täglichen Handel dar.

Fachhandel
Der Fachhandel als eigene Sparte des Handels, der sich aus den verschiedenen Fachgeschäften zusammensetzt.

Großhandel
Der Großhandel ist ein Bindeglied von Hersteller und Einzelhandel, der damit auch ein wichtiger Vertriebsweg wird.

Lebensmitteleinzelhandel
Der Lebensmitteleinzelhandel umfasst alle Handelsbetriebe mit dem Schwerpunkt auf Lebensmittel.

Mobile Commerce
Mobile Commerce oder als Kurzform M-Commerce umschreibt das mobile Einkaufen im Handel durch Handy, Tablet-PC oder jede andere mobile Form des Einkaufs via Internet.

One-Stop-Shopping
One-Stop-Shopping ist ein Handelskonzept, bei dem man davon ausgeht, dass der Kunde an einem Ort alle Waren oder Dienstleistungen vorfindet - Beispiel Einkaufszentrum.

Onlinehandel
Der Onlinehandel ist der immer größer werdende Bereich des Handels, der direkt über das Internet abgehandelt wird - von der Anfrage bis zur Bestellung.

[aktuelle Seite]
Saisongeschäft
Das Saisongeschäft ist im Handel ein Ausdruck für den Verkauf zu einem bestimmten Zeitpunkt wie das Weihnachtsgeschäft.

Telefonverkauf
Der Telefonverkauf im Handel, bei dem Bestellungen per Telefon erteilt werden und der die Möglichkeit des direkten Kontakts bietet.

Testmarkt
Der Testmarkt im Handel als Probelauf für neu geplante Produkte oder Dienstleistungen, meist in kleineren Märkten für spätere großflächige Verkäufe.

TV-Shopping
Grundlagen über das TV-Shopping als Form des Handels, der über eigene TV-Sendungen oder gar TV-Sender erfolgt.

Versandhandel
Überblick über den Versandhandel, bei dem per Katalog bestellt werden kann und der durch das Internet noch dynamischer geworden ist.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Handelsformen

Startseite Handel