Sie sind hier: Startseite -> Marketing -> Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit im Marketing

Rückmeldung der Kunden

Mit der Werbung ist das Ziel verbunden, möglichst viele Kundinnen und Kunden an das Unternehmen zu binden und sie zum wiederholten Einkaufen zu bewegen. Aber damit ist nicht nur der Werbespot gemeint, mit dem auf das neue Produkt aufmerksam gemacht wird, sondern auch die Analyse, ob das Produkt von den Leuten so toll empfunden wird, wie man sich das selbst gedacht hatte bzw. welche Fehler und andere Probleme aufgetreten sind.

Wie zufrieden sind die Kunden?

Die Informationen kann man als Kundenzufriedenheit oder negativer Kundenunzufriedenheit zusammenfassen. Das Problem dabei ist, dass es zum einen sehr viele Unternehmen gibt, die sich darum nicht kümmern und viel Potential liegen lassen, zum anderen erfährt man wenig über negative Rückmeldungen, aus denen man lernen könnte.

Es gibt natürlich unterschiedliche Formen, wie man ein Feedback - zu deutsch eine Rückmeldung - von den Kundinnen und Kunden erhalten kann. Die Umfrage ist eine Möglichkeit, Antwortkarten nach Gespräche bei der Messeveranstaltung ist eine weitere, persönliche Gespräche bei offiziellen Veranstaltungen wie Kongresse oder Seminare ist auch eine, wenn auch nicht so effiziente.

Im Grunde geht es darum zu erfahren, wie zufrieden die Leute sind und zwar nicht selbst ausgesuchte, die dann im Werbespot das Produkt oder die Dienstleistung loben, sondern tatsächliche, die man aber natürlich auch für Werbezwecke nützen kann, zum Beispiel als Referenz für zufriedene Kundinnen und Kunden, die dann die Besucherinnen und Besucher dazu animieren könnten, ebenfalls das Produkt zu versuchen.

Mit einer umfassenden Rückmeldung der Zielgruppen kann man die nächsten Produkte vielleicht noch besser an deren Interesse anpassen und damit den Erfolg steigern, jedenfalls weiß man dann, ob man auf dem richtigen Weg ist oder nicht.

Lesen Sie auch

Die Aufgaben im Marketing sind umfangreich und betreffen zum Teil Details etwa bei den Produkten, aber auch die großen Faktoren wie etwa den Markt an sich, auf dem man sich bewegen möchte. Der Markt kennt viele wichtige Parameter und Begriffe wie den Absatzmarkt oder die Branche abhängig vom Angebot. Auch die Kreisläufe und Wechselwirkungen am Markt muss man verstehen können, um erfolgreich agieren zu können.

Markt und Kunde ist dabei eine wichtige Beziehung, wobei man vom Markt auf den Kunden schließen können muss. Die Marketingstrategie muss so gewählt werden, dass die Kundinnen und Kunden den sogenannten Kundennutzen erreichen. Wenn sie bekommen, was sie erwarten, dann steigt auch die Kundenzufriedenheit und damit wiederum der Erfolg des Anbieters.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Marketing Werbung KundenzufriedenheitArtikel-Thema: Kundenzufriedenheit im Marketing
Beschreibung: Die 📋 Kundenzufriedenheit ist ein wichtiger Faktor im Marketing, denn zufriedene ✅ Kunden empfehlen weiter und kaufen wieder ein, unzufriedene verliert man.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 20. 08. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft