Sie sind hier: Startseite -> Börse -> Aktienarten

Aktienarten an der Börse

Aufteilung der Aktien nach Art oder Bedeutung

Es werden an den Börsen weltweit natürlich unzählige Aktien in großer Stückzahl gehandelt und so ist es keine Überraschung, dass man dieses große Angebot an Wertpapieren zusätzlich mit Begriffe untergliedert. Manche dieser Begriffe umschreiben ihren aktuellen Status, andere Arten von Aktien repräsentieren Stärke. Auch der aktuelle Preis der Aktie hat einen eigenen Namen bekommen.

 

Aktienarten: Einteilung nach Typ, Größe oder Thema

Besonders häufig stolpert man über den Ausdruck der Blue Chips. Damit sind Aktien von großen Aktiengesellschaften gemeint, die als besonders wertbeständig gelten. Sie sind auch Schwergewichte an den Börsen wie zum Beispiel große Autokonzerne oder weltweit agierende Unternehmen, die man schon lange kennt und deren Marke Aussagekraft haben. Das garantiert natürlich nicht, dass diese Unternehmen nicht auch in Schwierigkeiten geraten können, aber sie sind vor allem für Einsteiger an der Börse ein Symbol für Verlässlichkeit und stellen die Basis der großen Aktienindizes dar.

Das kann aber auch bedeuten, dass diese Aktien in der Anschaffung teuer sind - man spricht dann von schweren Aktien. Somit kann die selbe Aktie mit gleich zwei Begriffen ausgestattet sein. Mit Blue Chip umschreibt man die Bedeutung und den Wert im Rahmen eines Aktienindex, mit schwer wird auch gleich die Preissituation definiert. Kennt man die Ausdrücke, dann hat man leichtes Spiel, weil man die Information hinter den Bezeichnungen versteht.

Ein weiterer Begriff aus der langen Liste an Möglichkeiten ist jener von jungen Aktien. Auch dieser Begriff wird häufig in den Medien genannt, wenn ein Unternehmen neue Aktien auf den Markt bringt, wobei der Hintergrund sehr unterschiedlich ein kann.

Aktien nach Inhalt

Junge Aktien, schwere Aktien oder Blue Chips sind typische Börsenbegriffe für bestimmte Arten von Aktien bezogen auf die Handelssituation wie neue Aktien (jung) oder hoch angesehene (Blue Chips). Es gibt aber eine Fülle weiterer Begriffe, bei denen vor allem entweder die Region, die Wertigkeit, vor allem aber der Inhalt zum Thema wird. Rohstoffaktien ist etwa ein Überbegriff für verschiedene Aktien aus dem Bereich von Rohöl, Goldminen und anderer Werte. Man könnte aber auch Öko-Aktien für Werte in erneuerbare Energien als Beispiel heranziehen oder europäische Aktien für verschiedenste Unternehmen innerhalb von Europa.

Manchmal wird ein bestimmtes Geschäftsfeld gewählt, manchmal eine Zusammenstellung regionaler Art und Weise.

Lesen Sie auch

Die Aktien lassen sich auf verschiedene Art und Weise untergliedern. Ein wesentliches Kriterium ist ihr eigentlicher Charakter. Die Stammaktie ist der typische Fall eines Wertpapiers mit zusätzlichen Rechten. Anders sieht es bei der Vorzugsaktie aus, bei der man etwa kein Stimmrecht sein eigen nennt. Dazu gibt es die Gratisaktie und auch die nennwertlose Aktie.

Eine andere Art der Gliederung ist mit dem Wert und der Bedeutung machbar. Pennystocks sind etwa extrem günstige Aktien, bei denen man aber auch Erfahrung im Handel braucht. Ein bekannter Begriff ist jener der Blue Chips als Schwergewichte an den Börsen und damit eigentlich als Gegenteil zu den Pennystocks. Auch der Unterschied der leichten Aktie und der schweren Aktie ist typisch für Begriffe rund um den Wert des Wertpapiers.

Das Alter der Aktie ist auch ein Thema. Eine junge Aktie ist fast schon ein Gegenteil zum Langläufer als Aktie mit langem Bestand an der Börse.

Ein auch häufiger verwendeter Begriff ist jener der Wachstumsaktie für Aktien mit großem Potential. Außerdem gibt es viele Begriffe für Aktien bezogen auf das Thema des Wertpapiers bzw. der Aktiengesellschaft. Ein Beispiel dafür sind die 5G Aktien für Technologieaktien rund um Telefon und Internet.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Infos zum Artikel

Aktienarten und ihre GliederungArtikel-Thema: Aktienarten an der Börse
Beschreibung: Die riesige Zahl an Aktien an den verschiedenen Börsen kann man besser durch die Aufteilung in Aktienarten überblicken wie Blue Chips, junge Aktien oder Langläufer.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 12. 11. 2020