Sie sind hier: Startseite -> Banken -> Ratenkredit

Ratenkredite für Unternehmen

Ratenkredite als Form der Fremdfinanzierung

Ratenkredite eignen sich grundsätzlich für jeden Finanzierungsbedarf für Privatpersonen wie auch für Gewerbetreibende, die einen größeren Geldbetrag für eine teure Anschaffung benötigen. Er zeichnet sich dadurch aus, dass sowohl die Ratenhöhe wie auch die Laufzeit von Anfang an fest vereinbart sind. Je nach Finanzierungsbedarf und Bonität haben Ratenkredite eine Höhe zwischen 5.000 und 50.000 Euro. Der Verwendungszweck spielt zunächst keine Rolle. Es gibt Ratenkredite zur freien Verwendung. Ist der Ratenkredit für einen ganz bestimmten Zweck, beispielsweise für ein Auto, Modernisierungsmaßnahmen an der Wohnung oder für eine Umschuldung, kann es sich finanziell lohnen, den Verwendungszweck anzugeben.

Ratenkredit

Aktuelle Aktion nutzen: Tchibo Freizeitmode

Ist der Finanzierungsbedarf höher als das verfügbare Geld, kann ein Ratenkredit helfen.
Bildquelle: Pixabay.com / raten-kauf

Wie setzen sich die Gesamtkosten zusammen?

Folgende Faktoren haben Einfluss auf die Gesamtkosten für den Kredit:

  • Effektivzins

Effektivzins bei RatenkrediteDer Effektivzins oder effektive Jahreszins setzt sich zusammen aus dem Sollzins und weiteren Kostenpunkten. Es fließen alle Kosten ein, die im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kredits anfallen. Anhand dieses Zinssatzes lassen sich die Gesamtkosten für verschiedene Kreditangebote abschätzen und vergleichen.

Die Gesamtkosten für einen Ratenkredit sind nicht nur durch den Sollzins bestimmt. Weitere Kosten, die in den Effektivzins mit einfließen, können je nach Kreditinstitut unterschiedlich hoch sein. Deshalb lohnt es sich immer, vor dem Abschluss eines Kreditvertrages, einen Kreditvergleich zu machen.

Bildquelle: Pixabay.com / pramit marattha

  • Restschuldversicherung

Die Restschuld- oder Restkreditversicherung ist ein optionales Angebot vieler Kreditinstitute. Die Versicherung soll einen eventuellen Zahlungsausfall durch Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder Todesfall absichern. Die Versicherungsprämien erhöhen die monatlichen Kosten für den Kredit.

  • Sondertilgung

Je nach Vertragsgestaltung ist die vorzeitige Ablösung des Kredits oder die Leistung von Sonderzahlungen mit zusätzlichen Kosten verbunden. Bei der Bank entstehen durch die schnellere Rückzahlung Zinsverluste, die sie teilweise über die sogenannten Vorfälligkeitsentschädigung ausgleichen will. Sie darf laut Gesetz nicht mehr als 1 Prozent der Restschuld betragen.

Der Einfluss der Bonität

Die meisten gehen davon aus, dass die Bonität ausschließlich von der Höhe des monatlichen Einkommens abhängt. Doch sie sagt mehr aus, und zwar über die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Kreditnehmer seine Ratenverpflichtungen einhält. Wer seine finanziellen Verpflichtungen immer regelmäßig und pünktlich erfüllt, sorgt für eine gute Bonität. Finanzinstitute und Händler informieren sich bei verschiedenen Wirtschaftsauskunfteien und erhalten eine Art Prognose zum Zahlungsverhalten. Die SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist in Deutschland die größte und bekannteste Auskunftei, mit der die meisten Kreditinstitute zusammenarbeiten.

Bonität bei Ratenkredite

Bildquelle: Pixabay.com / vi5-a-vi5

Die Vertragsgestaltung beeinflusst die Zinsen

Verschiedene Faktoren beeinflussen bei einem Ratenkredit die Zinsen. Einige der Faktoren können die Kreditnehmer selbst beeinflussen. Hat ein Kredit eine besonders kurze Laufzeit, gewähren Kreditinstitute häufig günstige Konditionen. Durch die kurze Laufzeit begleicht der Kreditnehmer die Kreditkosten zeitnah. Dadurch sinkt das Ausfallrisiko.

Wenn es möglich ist einen Verwendungszweck anzugeben, trägt dies ebenfalls dazu bei, den Ratenkredit zu günstigeren Konditionen zu erhalten. Ein Ratenkredit zur freien Verwendung ist fast immer teurer. Bei der Zweckbindung verlangen die meisten Banken zusätzliche Nachweise, beispielsweise Kaufbelege. Im Zweifel kann die Bank diesen Anschaffungsgegenstand, beispielsweise ein Auto oder eine Maschine, bei Zahlungsausfall verwerten, was ihr zusätzliche Sicherheit verschafft. Das Ausfallrisiko sinkt dadurch und das Kreditinstitut kann günstigere Konditionen gewähren.

Zinszahlungen senken durch Umschuldung

Beim Abschluss eines neuen Ratenkredits kann es sich lohnen, bereits bestehende Ratenkreditverträge oder einen Überziehungskredit zu berücksichtigen. In viele Fällen sinken durch eine Umschuldung die Zinszahlungen und der Kreditnehmer kann pro Jahr mehrere Hundert Euro sparen. Das senkt die monatliche Belastung und die Gesamtkosten. Dabei ist es sehr wichtig, dass der Kreditnehmer den Verwendungszweck Umschuldung angibt. Daran kann der Kreditgeber erkennen, dass keine weiteren Kredite notwendig sind und sich die finanzielle Situation insgesamt verbessert.

Welche Angaben sind für den Antrag erforderlich?

Um einen Antrag zu stellen und ein persönliches Angebot zu erhalten, muss der Kreditnehmer zahlreiche Angaben zu seiner persönlichen und finanziellen Situation machen. Das Kreditinstitut fragt nach:

  • Haushalt und den dort lebenden Personen
  • Arbeitsverhältnis
  • eventuellem Immobilienbesitz
  • monatlichen Einnahmen
  • monatlichen Ausgaben
  • Finanzierungsbedarf
  • Zweck des Ratenkredits
  • deutscher Bankverbindung
  • persönlichen Daten, wie Name, Geburtsdatum, Anschrift
  • Kontaktdaten, beispielsweise E-Mail, Mobilfunk- oder Telefonnummer

Anhand dieser Angaben ermittelt das Kreditinstitut einen passenden Ratenkredit und holt weitere Informationen ein, beispielsweise bei der SCHUFA.

Lesen Sie auch

Rund um den Kredit gibt es verschiedene wichtige Begriffe und Unterscheidungen wie etwa jener vom Darlehen. Die Art des Ablaufs ist auch ein wichtiges Kapital und dazu zählt die Zahlung der Kreditsumme am Ende auch wie bei der Ballonfinanzierung. Die Auswahl in Sachen Kreditanbieter spielt auch bei der Kreditaufnahme eine Rolle.

Es gibt viele Arten von Kredite und nicht jede Art wird oft gebraucht oder ist überhaupt bekannt. Der Ratenkredit ist dabei eine oft angestrebte Variante. Der Fremdwährungskredit ist durch die Euro-Krise sehr bekannt geworden, der Konsumkredit und der Kontokorrentkredit sind wohl allen geläufig. Der Zessionskredit ist hingegen weniger ein Begriff.

Dazu gibt es auch besondere Arten von der Durchführung her. Ein Angebot ist zum Beispiel der Minikredit mit einer eher untypisch geringen Kreditsumme. Der Schnellkredit ist wiederum für eine rasche Umsetzung eingeführt worden.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Infos zum Artikel

RatenkreditArtikel-Thema: Ratenkredite für Unternehmen
Beschreibung: Der Ratenkredit ist eine oft gewählte Form des Kredits und zwar auch für Unternehmen zur Finanzierung von Geschäftsidee und neue Projekte.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 05. 02. 2021