Sie sind hier: Startseite -> Personal -> Lohnbüro

Welche Vorteile hat das Lohnbüro in der Lohnverrechnung?

Auslagerung der Lohnverrechnung

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Gründe, warum sich Unternehmen und Organisationen für das Outsourcen der Lohnverrechnung an ein externes Lohnbüro entscheiden. Vielleicht möchten sie die Personalabteilung für andere Aufgaben nutzen oder das Störfallrisiko minimieren und für mehr Rechtssicherheit sorgen. Lesen Sie im folgenden Artikel, welche Vorteile das Lohnbüro in der Lohnverrechnung mit sich bringt.

Vorteil 1: Kosten und Zeit sparen

Wenn Sie Ihre Lohnabrechnung an einen externen Dienstleister outsourcen, gewinnen Sie nicht nur an wertvoller Zeit, sondern Sie sparen auch an Kosten. Ihre bestehende Personalabteilung wird entlastet und kann sich so auf wichtigere Aufgaben im Unternehmen fokussieren, wie beispielsweise der Anwerbung neuer Mitarbeiter oder der Betreuung der bestehenden Mitarbeiterschaft. Die Kapazitäten werden nicht nur um die Zeit erhöht, die für das Erstellen der Lohnverrechnung benötigt wird, sondern auch um eine ganze Reihe an unterschiedlichen Nebentätigkeiten wie die Verwaltung der Lohnsoftware oder das Abklären von rechtlichen Fragen. Auch der Kostenfaktor hat zwei Gesichter, da sich einerseits die Personalkosten verringern und andererseits die Kosten für die Lohnsoftware entfallen.

Vorteil 2: Mehr Ausfallsicherheit

In KMUs wird die Lohnverrechnung in vielen Fällen von einer Alleinkraft oder zwei Teilzeitkräften durchgeführt. Falls es zu einer unerwarteten Krankheit kommt oder falls der Jahresurlaub ansteht, dann kann sich die Abrechnung sehr schnell zu einem erheblichen Problem entwickeln. Wird die Lohnabrechnung jedoch an ein externes Lohnbüro ausgelagert, sind Krankheit, Urlaub und andere unvorhersehbare Ereignisse kein Problem mehr. Wenn Ihr zuständiger Sachbearbeiter krankheitsbedingt ausfallen sollte, kann ein seriöses Lohnbüro durch effiziente Vertretungsregelungen auch während dessen Abwesenheit eine planmäßige und fehlerfreie Abrechnung garantieren.

Lohnbüro für die Lohnverrechnung
Bildquelle: Pixabay.com / USA-Reiseblogger

Vorteil 3: Minimaler Schulungsbedarf

Beim Sozialversicherungs- und Lohnsteuergesetz handelt es sich um ein äußerst komplexes Thema, das kontinuierlichen Änderungen unterworfen ist. Aus diesem Grund sind Schulungen der Lohnbuchhalter in regelmäßigen Intervallen unverzichtbar, was selbstverständlich zusätzliche Kosten nach sich zieht. Wenn Sie die Lohnverrechnung an ein Lohnbüro auslagern, können Sie den Schulungsaufwand minimieren. Die Mitarbeiter des externen Dienstleisters bilden sich zwar ebenfalls weiter, doch die Kosten dafür übernehmen nicht Sie, sondern das jeweilige Lohnbüro. Falls für die Durchführung Ihrer Lohnverrechnung spezielles Fachwissen erforderlich ist, dann sind Sie bei einem Lohnbüro bestens aufgehoben.

Vorteil 4: Höhere Rechtssicherheit und geringere Fehleranfälligkeit

Obwohl Fehler immer wieder passieren, lässt sich deren Häufigkeit allerdings erheblich reduzieren. Durch den Einsatz routinierter und bewährter Prozesse, in deren Rahmen jede möglicherweise auftretende Eventualität berücksichtigt wird, können Fehler rechtzeitig identifiziert und behoben werden. Bei der Auslagerung Ihrer Lohnabrechnung können Sie von einer geringen Fehleranfälligkeit profitieren. Externe Dienstleister rechnen jeden Monat Tausende Löhne ab und können dank der erprobten Abläufe Fehler auf ein minimales Maß reduzieren. Darüber hinaus gewinnen Sie durch geschulte Fachexperten an Rechtssicherheit, sodass Sie sich mit den häufigen Änderungen im Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht nicht mehr beschäftigen müssen. Hinzu kommt noch, dass viele externe Lohnbüros auf bestimmte Bereiche oder Branchen spezialisiert sind, was Ihnen zusätzliches Fachwissen und individuelle Lösungen zusichert.

Fazit

Ob Kostensenkung, mehr Rechtssicherheit oder eine bessere Betreuung der Belegschaft - welchen Grund Sie auch immer haben mögen, die Auslagerung der Lohnverrechnung an ein Lohnbüro kann in vielen Fällen eine sinnvolle Option sein.

Lesen Sie auch

Die Personalbegriffe umfassen umschreibende Begriffe wie etwa die Teilzeitarbeit ebenso wie etwa neuere Begriffe, die in den Medien immer öfter vorkommen und dazu gehört Lebenslanges Lernen auch. Zahlen werden gerne rund um das Personal eingesetzt wie auch bei 9-2-5 und es gibt Begriffe, die völlig klar sind wie etwa der Betriebsrat oder auch die Freiberufler.

Auffällig ist bei den Personalbegriffen, dass viele im englischen Sprachraum entstandene Definitionen 1:1 im deutschen ohne Übersetzung verwendet werden. Job ist fast schon ein deutsches Wort, Arbeitsplatz wird immer seltener gesagt. Andere Beispiele sind Skill Matching oder Time to hire.

Das Personalwesen ist auch eine Kostenfrage und so kann man sich überlegen, die Lohnverrechnung an ein Lohnbüro auszulagern. Und auch die Methoden ändern sich, wie etwa die Suche in sozialen Medien - Stichwort Facebook Recruiting.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

LohnbüroArtikel-Thema: Welche Vorteile hat das Lohnbüro in der Lohnverrechnung?
Beschreibung: Mit dem 🏢 Lohnbüro kann man seine ✅ Lohnverrechnung aus dem Unternehmen auslagern und einige Vorteile nutzen.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 11. 02. 2022

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe
Englische Musterbriefe
Deutsche Rechtschreibung

Finanzen
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft