Sie sind hier: Startseite -> Tourismus -> Pension

Pension oder Privatpension für den Urlaubsaufenthalt

Alternative zum Hotel

Bei der Unterkunft im Sinne des Tourismus ist der erste Gedanke jener des Hotels und sehr oft wird ein Hotel auch gebucht und aufgesucht, um ein Dach über dem Kopf zu haben. Da dies viele Menschen beabsichtigen und die Orte, an denen sie sich einfinden wollen, bekannt sind, gibt es sehr große Hotelanlagen im Angebot, aber auch kleinere Hotels. Doch es muss kein Hotel sein, es gibt nämlich auch Alternativen und eine davon ist die Pension oder auch Privatpension.

Pension für den Urlaubsaufenthalt

Es handelt sich bei einer Pension meist um ein im Besitz befindliches Haus, in dem einige Räume als Gästezimmer hergerichtet werden, die man dann vermietet. Damit kann man mit seiner eigenen Bleibe zusätzliches Geld verdienen und umgekehrt gibt es ein weiteres Angebot für den Aufenthalt am gewünschten Urlaubsort. Diese Pensionen haben meist nur ein paar Zimmer zur Verfügung, wobei man auch das Kriterium für das Hotel heranziehen kann.

Denn ein Hotel ist erst dann wirklich ein Hotel im Sinne des Tourismus, wenn zumindest 20 Gästezimmer angeboten werden können. Und private Pensionen haben eine solche Dimension selten vorrätig, um zum Beispiel einer ganzen Gästegruppe Platz für eine Woche oder länger zur Verfügung stellen zu können. Damit ist ein großer Unterschied schon herausgearbeitet, ein weiterer ist die Ausstattung. Denn vor allem die großen Hotelanlagen können mit vielen Gästen kalkulieren und agieren anders. Sie sind oft auch in Ketten organisiert, während die Privatpension für sich steht. Großer Luxus ist hier nicht möglich, aber gemütlich ist es allemal.

Mehr noch: viele empfinden diese Pensionen als die bessere Wahl, weil sie ein Stück weit an Zuhause erinnern und man sich wohler fühlt, als in einem Hotelkomplex, wo man haufenweise anderen Touristen über den Weg läuft und nur einer von vielen ist. So manche Familie orientiert sich bei der Wahl der Unterkunft für den Urlaub daher eher in Richtung Pension als in Richtung Hotel und schon gar nicht in Richtung Hotelanlage.

Es gibt aber auch Überschneidungen, weil manche Hotels sind eigentlich von der Definition her gar keine, weil sie auch weniger Zimmer zur Verfügung haben und ähneln den Pensionen mehr als den Hotelanlagen.

Gastronomie und Pension

Beim Angebot gibt es die Pension meist in Form einer Frühstückspension. Das bedeutet, dass man in der Früh gut versorgt wird und dann den ganzen Tag auf sich selbst gestellt ist. Das mögen Wanderer sehr, die dann zeitlich nicht eingeschränkt sind, auch Ausflugsgäste wissen es zu schätzen, dass es keinen Zeitplan gibt. Ein Mittagessen und damit die Option der Halbpension als Angebot ist möglich, wird aber seltener gewählt bzw. überhaupt in Aussicht gestellt.

Generell ist die kleine Pension mit ein paar Zimmern für eine Familie oder vielleicht bis zu drei Familien im ländlichen Raum sehr verbreitet. Im Alpenraum überhaupt, wo sie auch als Raststation auf einer mehrtägigen Wandertour genutzt werden kann.

Tourismus nach Kategorie sortiert

Infos zum Artikel

Tourismus Pension PrivatpensionArtikel-Thema: Pension oder Privatpension für den Urlaubsaufenthalt
Beschreibung: Die Pension oder Privatpension ist im Tourismus die Alternative zum Hotel und ist meist ein privates Haus, in dem einige Räume für Urlaubsgäste angeboten werden.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 04. 06. 2020