Sie sind hier: Startseite -> Volkswirtschaft -> Nachfragekurve

Nachfragekurve und ihre Bedeutung

Grafische Auflösung der Nachfrage

Die Nachfrage wird durch die unterschiedlichsten Parameter beeinflusst wie zum Beispiel durch eine Veränderung des Einkommens oder des Angebots am Markt sowie anderer Einflüsse. Als Größen stehen dennoch zwei Werte zur Verfügung, deren Kombination die Nachfragekurve ergeben.

Was ist die Nachfragekurve?

Die Nachfragekurve ist eine denkbar einfache Grafik, bei der sich zeigt, dass die Nachfrage umso höher ist, je niedriger der Preis ist. Steigt der Preis, dann sinkt die Nachfrage und umgekehrt. Das klingt sehr technisch ist aber im Alltag oft zu beobachten: wenn der Schokolade 20 Euro kosten würde, würde niemand kaufen. Sinkt der Preis auf einen Euro, dann würde die Schokolade rekordverdächtig oft eingekauft werden. Die Nachfragekurve bildet dieses Verhalten ab.

Nachfragekurve und ihre Bedeutung

Die Nachfragekurve kann auch eine wirkliche Kurve sein, es wird aber oft von einer Geraden ausgegangen. Dabei gibt es die Vernetzung von zwei Werten mit dem Preis und der Nachfrage.

Aus der Grafik können verschiedene Szenarien herausgelesen werden. Als Beispiel kann man sich eine Tafel Schokolade mit 300 Gramm Inhalt vorstellen.

Es zeigt sich also mit einfachsten Mitteln, wie man das Verhältnis von Preis und Nachfrage darstellen kann und damit auch die Einkaufsreaktionen am Markt durch die Kundschaft. Was man mit der Nachfragekurve grafisch darstellen kann, ist auch mit dem Nachfrageplan in Tabellenform möglich und würde so aussehen:

Preis in EUR Nachfragemenge
0,00 8
4,00 4
6,00 2
8,00 0

Das Ergebnis ist das gleiche und zeigt die Reaktion der Kundinnen und Kunden auf den Preis. Wirklich spannend wird es, wenn man das Angebot gegenüberstellt, was zum berühmten "Angebot und Nachfrage" führt.

Weitere Begriffe zur Nachfragekurve

Die Nachfragekurve kennt wie die Angebotskurve zwei weitere Begriffe, um die Reaktionen besser verstehen zu können und auch die Zusammenhänge zu erklären.

Verschiebung der Nachfragekurve

Die Verschiebung der Nachfragekurve tritt dann ein, wenn sich die Rahmenbedingungen am Markt verändert haben. Damit ist man bei den Einflussfaktoren und das kann erhebliche Reaktionen zur Folge haben. Wenn man sich vorstellt, dass eine beliebte Zahnpasta laut Test giftige Stoffe enthält, fällt die Nachfrage auf Null zurück, denn keiner will so eine Zahnpasta kaufen. Wird eine Brotsorte laut Konsumententest besonders gut bewertet, dann steigt die Nachfrage enorm.

Bewegung entlang der Nachfragekurve

Der zweite Begriff bezieht sich auf die Bewegung entlang der Nachfragekurve und stellt die Relation zwischen dem Preis und der Nachfrage dar und zwar bei veränderem Preis. Alle anderen Bedingungen bleiben in diesem Szenario gleich.

Dabei gilt es natürlich zu berücksichtigen, dass etwa bei einer Aktion eine Schokolade günstiger wird und die Nachfragekurve sich nach rechts verschiebt, aber ob deshalb andere Produkte auch eingekauft werden (was ja der Sinn der Aktion im Supermarkt ist), bleibt offen. Es kann also je nach Produkt auch verschiedene Reaktionen geben.

Lesen Sie auch

Der Markt wird bestimmt von Angebot und Nachfrage und so gibt es Überlegungen beim Angebot, die man bei der Nachfrage auch antrifft. Die Nachfragemenge ist der Angebotsmenge gleichgestellt, nur von der anderen Seite angedacht und das gilt auch für den Nachfrageplan für die Beurteilung der Nachfrage am Markt. Das führt zum Begriff der Marktnachfrage und zur Nachfragekurve, die Veränderungen im Nachfrageverhalten aufzeigen kann. Dabei kann es zur Bewegung oder auch zur Verschiebung kommen.

Ein Begriff ist dabei auch das Gesetz der Nachfrage. Allerdings gibt es auch die Einflussfaktoren der Nachfrage, wodurch sich bekannte Nachfragegrößen sehr stark sogar korrigieren können. Ein verändertes Einkommen oder andere Erwartungen verändern sofort das Konsumverhalten. Gleiches gilt auch für den Geschmack und Änderungen in der Gesellschaft.

Bei der Nachfrage spielen außerdem die Güterarten eine große Rolle. Dabei gibt es für Laien nicht so bekannte Begriffe vom normalen Gut reicht die Liste über verwandte Güter bis zum inferioren Gut oder komplementären Gut sowie dem substitutiven Gut.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Nachfragekurve VolkswirtschaftArtikel-Thema: Nachfragekurve und ihre Bedeutung
Beschreibung: Die 📊 Nachfragekurve zeigt das Verhältnis von Preis und Nachfrage, wodurch die ✅ Nachfragemenge sich ändert, wenn der Preis verändert wird.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 24. 09. 2022

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe
Englische Musterbriefe
Deutsche Rechtschreibung

Finanzen
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft