Sie sind hier: Startseite -> Politik -> Wirtschaftsdaten -> Wirtschaftsdaten Wettbewerbsfähigkeit

Wettbewerbsfähigkeit eines Staates

Konkurrenzsituation auf Basis der Rahmenbedingungen

Im Grunde kann jeder Nationalstaat, so er nicht Auflagen als Mitglied eines Verbandes oder einer Union wie der Europäischen Union hat, machen was er will. Ob das für die Wirtschaft gesund ist, ist eine andere Frage. Eine Frage, mit der man sich stets auseinandersetzen muss und damit landet man unweigerlich bei der Wettbewerbsfähigkeit und dem internationalen Vergleich, wie leicht es den Unternehmen im eigenen Land gelingen möge, Aufträge an Land zu ziehen oder Produkte zu verkaufen.

Was versteht man unter Wettbewerbsfähigkeit?

Wirtschaftsdaten WettbewerbsfähigkeitDie Wettbewerbsfähigkeit ist die Zusammenfassung der nationalen Rahmenbedingungen, wenn verschiedene Staaten miteinander verglichen werden und diese beeinflussen die Möglichkeiten am internationalen Markt. Das betrifft zum Beispiel die Chancen der heimischen Unternehmen, bei Projekte im Ausland gewählt zu werden und auch die Exportchancen. Man kann die besten Produkte daheim produzieren, wenn sie im Ausland zu teuer sind, ist man in einer schwierigen Position.

Was sind nun die Rahmenbedingungen und warum sind sie so wichtig?

Unter den Rahmenbedingungen versteht man eine Vielzahl an Faktoren, die im täglichen Wirtschaften eine Rolle spielen. Wie sieht es zum Beispiel mit der Bürokratie aus - gibt es viele Regeln und Vorschriften oder sind neue Projekte schnell umsetzbar. Die Bildungsqualität ist ein zweiter Faktor, denn für gute Leistungen braucht es auch gute Leute. Die Lohnnebenkosten sind auch ein zentraler Punkt, weil sich daraus positivere oder negativere Preissituationen ergeben können. Gibt es hohe Kosten, dann wird man nicht so günstig anbieten können wie der Konkurrent eines anderen Landes.

Auch weitere gesetzliche Bremsen können dazu führen, dass man nicht so konkurrenzfähig ist wie das Ausland. Dabei ist natürlich immer die Frage zu stellen, ob die Sicherheit am Arbeitsplatz wirklich gelockert werden muss oder ob es nicht andere Schwachstellen im eigenen System gibt. Und es gibt auch Länder, die sich kaum um den Arbeitsschutz kümmern und entsprechend günstiger anbieten und diese Diskussion wird oft gestellt, auch zwischen Industrieländer und Schwellenländer oder auch zwischen den Industriestaaten selbst.

Wie wird gemessen?

Verglichen werden die Rahmenbedingungen nach einem Katalog der Weltbank, der zum sogenannten Global-Competitiveness-Index führt. Das ist ein Index, in dem an die 140 Nationalstaaten miteinander verglichen werden. Je besser der Rang, desto konkurrenzfähiger ist man. Dieses Ranking bietet sich auch an, um sich selbst zu hinterfragen, wenn man abstürzt. Umgekehrt kann es auch sein, dass man deutlich aufsteigt, weil man seine Hausaufgaben durchgeführt hat.

Letztlich ist die Wettbewerbsfähigkeit keine Garantie für Erfolg und auch ein schwächerer Rang im Index bedeutet nicht, dass die Unternehmen keine Chance haben, im Ausland erfolgreich zu sein. Aber wenn man ständig abrutscht, sollte die Wirtschaftspolitik schon hinterfragt werden, weil zum Spaß wird der Wert nicht schwächer werden. Speziell Steuern, Sozialversicherung und ein Zuviel an Regeln gilt es hier zu beachten.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Wirtschaftsdaten Abgabenlast

Die Abgabenlast dokumentiert, wie hoch der Anteil der zu zahlenden Beiträge an Steuern und für die Sozialversicherung aktuell ist und kann international verglichen werden.

Wirtschaftsdaten BIP

Das BIP oder Brutto-Inlandsprodukt ist ein wesentlicher Gradmesser der Volkswirtschaft bei der Wirtschaftsstatistik - auch im internationalen Vergleich.

Wirtschaftsdaten Einkommen

Das Einkommen wird auch bei den Wirtschaftsdaten gerne zum internationalen Vergleich der Kaufkraft herangezogen und ist je nach Personengruppe vergleichbar.

Wirtschaftsdaten Export

Der Export zählt mit Statistiken wie Pro-Kopf-Export oder dem Exportwachstum und wichtigen Kennzahlen bei den Wirtschaftsdaten eines Landes.

Wirtschaftsdaten Leistungsbilanz

Die Leistungsbilanz eines Nationalstaates ist die Gegenüberstellung von Import und Export und zeigt die Möglichkeiten auch für die Finanzierung auf.

Wirtschaftsdaten Produktivität

Die Produktivität eines Staates kann auf verschiedene Weise die Effizienz der Wirtschaft auch im internationalen Vergleich dokumentieren.

Wirtschaftsdaten Staatsschulden

Die Staatsschulden eines Nationalstaates sind bei der wirtschaftlichen Beurteilung auch eine wichtige Kennzahl im internationalen Vergleich.

[aktuelle Seite]

Wirtschaftsdaten Wettbewerbsfähigkeit

Die Wettbewerbsfähigkeit eines Staates ist bei den Wirtschaftsdaten eine wichtige Größe im internationalen Vergleich unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wirtschaftsdaten

Startseite Politik