UnternehmenPersonalManagementBankenBörseFinanzenImmobilienPolitikHandelKommunikationTourismusOnline-MarketingBuchhaltungKostenrechnungVolkswirtschaftMarketing
Sie sind hier: Startseite -> Kommunikation -> Rechtschreibung -> Rechtschreibung: Zahlen

Zahlen und Ziffern laut deutscher Rechtschreibung

Angabe von Zahlen und die Rechtschreibregeln

Zahlen und Ziffern trifft man oft in Briefen und E-Mails an und hier gibt es verschiedene Regeln, die zum Teil auch 2006 überarbeitet und 2008 eingeführt wurden. Vor allem beim Zusammentreffen von Wörtern und Ziffern gibt es immer wieder Unsicherheiten, ob sie nun zusammengeschrieben werden sollen oder ob der Bindestrich zum Einsatz kommt.

Wesentlich ist einmal das Wissen, was eine Ziffer und was eine Zahl ist. Eine Ziffer sind die einstelligen Zahlen von 0 bis 9, die zusammen eine Zahl ergeben können. So kann 9 sowohl Ziffer wie Zahl sein, 94 kann aber nur eine Zahl sein. Ist man 94 Jahre alt, dann wurde eine Zahl angegeben. Für die deutsche Rechtschreibung spielt der Unterschied nicht so eine große Rolle, die Regeln sind gleich. Für das Grundverständnis ist es nicht unerheblich und sogar beim Geocaching entstanden schon Fehler, weil man die beiden Begriffe gemixt hatte und daher ist der Hinweis hier durchaus wichtig.

Zahlen und Ziffern laut deutscher Rechtschreibung

Generell gibt es einige Regeln im Zusammenhang mit Zahlen und Ziffern. Die erste hat mit der Rechtschreibreform nur bedingt zu tun und betrifft das Ausschreiben von Zahlen bis zwölf. 13 wird als Zahl geschrieben, zwölf aber als Wort.

Dann kommen die Regeln beim Zusammentreffen von Zahlen oder Ziffern und Wörter zum Tragen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn die Zahl ein Wortteil ist, dann gibt es keinen Bindestrich. Wenn die Zahl für sich steht, aber mit einem Wort kombiniert wird, ist ein Bindestrich zu setzen. Es gibt dann noch den Sonderfall, dass Zahlen als Wortteil keinen Bindestrich erhalten, einzelne Buchstaben hingegen schon, obwohl die Ausdrucksweise ähnlich ist. Zudem gibt es den Sonderfall fach. Bei dieser Nachsilbe kann man den Bindestrich schreiben, muss es aber nicht.

Beispiele
Ich habe sechs Glas Wasser getrunken (sechs ausgeschrieben, kleiner als 13)
Sebastian Vettel ist ein 4facher Weltmeister / 4-facher Weltmeister (beides richtig, weil fach)
Ich habe 100-prozentig recht. (Bindestrich, weil eigenständige Zahl auf Wort trifft)
Er feiert sein 30-jähriges Jubiläum (auch Bindestrich, aus dem gleichen Grund)

aber
Der Alkoholgehalt ist 30%ig (kein Bindestrich, da die Zahl nicht eigenständig steht)
Die 48er fahren schon wieder mit ihren lauten Mühlwagen durch die Straße (auch kein Bindestrich, ebenfalls nicht eigenständig)

Formatierung von Zahlen im Text

Die Frage nach Bindestrich oder nicht ist eine umfangreiche, wie die obigen Beispiele zeigen, aber mit Übung doch recht einfach zu handhaben. Ein zweites Thema ist das richtige Schreiben von Beträge, Währungen oder auch die Angabe von Datum und Zeit. Wenn man sich so manche E-Mails und auch Briefe durchliest, sieht man die verschiedensten Varianten. Dabei sind die Regeln hier gar nicht so neu und recht einfach umzusetzen und zu merken.

Beispiele
Ich bin 111,43 Kilometer mit dem Rad gefahren (Beistrich wird zum Komma für Dezimalstellen)
Heute habe ich EUR 804,35 überwiesen (gleicher Fall, statt EUR könnte man auch € verwenden)
Der Lottogewinn betrug EUR 2.131.000,00 (Gliederung mit Punkt nach drei Stellen, leere Dezimalstellen mit 0 schreiben)
Der Lottogewinn betrug EUR 2 131 000,00 (gleiches Beispiel ohne Punkt, auch richtig)
Die Postleitzahl lautet 1030 Wien (Postleitzahlen und Jahreszahlen werden nicht gegliedert)
Wann wir am Mars landen werden? Vielleicht am 4. Juni 2020 oder 2020-06-04 (beie Varianten für Datum zulässig)
Ich bin um 15:30 Uhr da (richtige Schreibweise bei Uhrzeit)

Die Beispiele decken die meisten Fälle ab. Wenn es Dezimalstellen gibt, werden diese durch den Beistrich als Komma vom Rest des Betrags abgetrennt. Falsch ist 34,--, obwohl das oft geschrieben wird. Richtig ist 34,00 - also mit 0 auffüllen, wenn es keine Werte bei den Dezimalstellen gibt. Vor dem Komma wird mit Punkt oder Leerzeichen getrennt, wie das Beispiel mit dem Lottogewinn sehr einfach zeigt.

Postleistzahlen und Jahreszahlen dürfen nicht gegliedert werden und werden immer zusammengeschrieben, Angaben wie etwa Maßangaben oder auch solche der Seehöhe sollten nicht gegliedert werden. Niemand schreibt, dass der Mount Everest 8 848 Meter hoch ist. Er ist immer 8848 Meter hoch.

Bei Zeitangaben wird in der alphanumerischen Variante der Tag vorangestellt, der Monat ausgeschrieben und dann die Jahreszahl geschrieben. Bei nummerischer Version, vor allem in Formularen, ist das Format Jahr-Monat-Tag meist vorgegeben, im freien Text wird dieses Datum ohne Leerzeichen geschrieben. Bei der Uhrzeit gibt es auch keine Leerzeichen.

Zahlen als Telefonnummer

Ein oft angewandter Fall ist bei Zahlen auch das Schreiben einer Telefonnummer. Hier besagt die deutsche Rechtschreibung, dass eine Vorwahl in Klammer zu setzen ist, die Telefonnummer selbst wird nach den üblichen Schreibweisen vor Ort gewählt, Nebenstellen folgen nach einem Bindestrich (keine Leerzeichen).

Beispiele
Meine Telefonnummer lautet (01) 88 88 888 (Vorwahl in Klammer, Rufnummer gegliedert)
Sie erreichen uns unter (01) 88 88 888-24 DW (gleiches Beispiel, aber mit angehängter Durchwahl)

 

Wollen Sie den Artikel auf Twitter oder Facebook teilen?
Oder einem Freund mailen?
bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen