Sie sind hier: Startseite -> Marketing
0-9A B C D E F G H I JK L M N O P QRS T U V W XY Z

Marketing und seine Aufgaben

Marketing: der Marketingprozess zum Erfolg

Wer Marketing hört, denkt häufig an Werbung und das ist nicht ganz falsch, aber auch nicht richtig. Häufig werden gerne zwei Begriffe für die gleiche Aufgabe verwendet, aber der Unterschied zwischen Werbung und Marketing ist enorm. Unter der klassischen Werbung versteht man das Präsentieren und Bewerben von Produkte und Dienstleistungen, die es bereits gibt oder die man jederzeit anbieten kann wie zum Beispiel ein Lebensmittel, ein Auto oder eine Unternehmensberatung.

Das Marketing hingegen ist mehr als nur die Werbung, denn es beginnt bereits bei der Produktidee, die sich auf dem Bedürfnis des Kunden bezieht. Man produziert nicht ins Blaue hinein, sondern stellt fest, was am Markt nachgefragt wird und agiert entsprechend. Trotzdem kann es sein, dass man mit seinem Angebot nicht den Anklang ergo Umsatz findet, wie man sich das erwartet und natürlich auch gewünscht hatte. Also muss hinterfragt werden, warum man nicht erfolgreich war und auch das ist Teil des Marketings.

Begriffe im Marketing

Absatzmarkt
Der Absatzmarkt als Teil des Marktes im Sinne des Marketing, der die Kaufinteressierten zusammenfasst.

Anbieter
Marktteilnehmer: die Anbieter am Markt, die ihre Produkte und Dienstleistungen den Kunden verkaufen wollen.

Angebot
Das Angebot im Marketingsystem von Produkte ergo Güter und Dienstleistungen, aber auch anderen Angeboten wie Konzerte oder soziale Ideen.

Aufgaben
Grundlagen über die Aufgaben des Marketing von den Märkten über die Kundenwünsche bis zur Etablieren eines Marketingprogramms.

Austausch
Der Austausch am Markt vom Austausch über die Transaktion bis zu den Handelsbeziehungen von Partnern für Projekte und Zusammenarbeit.

Bedingungen
Die Grundbedingungen, die erfüllt werden müssen, dass es zum Austausch am Markt kommen kann.

Bedürfnis
Kunde und Marketing: das Bedürfnis der Menschen als Antriebsmotor des Marktes und wichtige Information im Marketingsystem.

Branche
Der Markt und die Branchen, die die Gesamtheit des Angebotes in einem Segment darstellen und die Basis für das Marketing ergeben.

Corporate Design
Das Corporate Design als Konzept der Werbung, wobei ein einheitliches Design (Form, Farben) für die Außenwirkung eingesetzt wird.

Corporate Identity
Das Corporate Identity als Werbekonzept eines Unternehmens zur einheitlichen Außendarstellung mit Logo und Slogan.

CRM
Die Kundenbeziehungen und CRM (Customer Relationship Management) als möglicher Ansatz für die Betreuung der Zielgruppe.

Cross-Selling
Cross-Selling ist eine Möglichkeit im Marketing, Kunden auf ergänzende und alternative Produkte aufmerksam zu machen.

Customer Equity
Customer Equity ist der englische Begriff für den Kundenwert und zwar nicht von einem Einkauf, sondern von der Summe der Einkäufe.

Customer Lifetime Values
Customer Lifetime Values ist die Summe aller Gegenwerte von aktuellen und zukünftigen Kunden im Sinne des Marketing.

Dienstleistungen
Die Dienstleistungen als Angebot am Markt zur Befriedigung von Bedürfnisse und Kundenwünsche und als immaterielle Produkte.

Dienstleistungsunternehmen
Dienstleistungsunternehmen sind Marketingmittler, wenn sie für das Marketing Aufgaben übernehmen wie Agenturen.

Endverbrauchermärkte
Die Endverbrauchermärkte sind solche, bei denen private Haushalte Produkte für den Verbrauch einkaufen.

Erhöhung Kundenwert
Mit Marketingmaßnahmen kann man den Gegenwert von Kunden erhöhen und damit wirtschaftlich erfolgreicher werden.

Erlebnis
Das Erlebnis als Kundennutzen und wichtiger Begriff im Marketing, um den Umsatz zu steigern, wenn der Nutzen gesteigert werden kann.

Finanzinstitutionen
Finanzinstitutionen sind mit ihren Angeboten auch Marketingmittler und helfen bei der Finanzierung.

Foren
Foren oder Diskussionsforen bieten im Internet die Möglichkeit, Meinungsaustausch über Produkte zu betreiben.

Gegenwert vom Kunden
Der Gegenwert des Kunden ist das Ziel des Marketing, zum Beispiel alle Einkäufe des Kunden.

Güter
Die Güter als Angebot auf dem Markt und Gruppe der materiellen Produkte zur Befriedigung der Bedürfnisse und Abdeckung der Kundenwünsche.

Handel
Der Handel ist ein wesentlicher Marketingmittler, denn er übernimmt Aufgaben des Verkaufs für das Marketing.

Handelsbeziehungen
Die Handelsbeziehungen von Unternehmen zum Austausch von Wissen, Güter, Dienstleistungen und Geld innerhalb eines Marketingsystems.

Handelsmärkte
Die Handelsmärkte bieten Unternehmen Produkte und Güter an, die dann weiterverkauft werden können.

Handelsvertreter
Auch Handelsvertreter unterstützen das Marketing und sorgen für einen größeren Vertrieb von Produkte vor Ort.

Industriegütermärkte
Die Industriegütermärkte bieten Produkte an, die für den eigenen Herstellungsprozess benötigt werden.

Internationale Märkte
Die internationalen Märkte sind dann Umfeld des Marketing, wenn es ausländische Käufer gibt.

Kaufkraft
Die Kaufkraft als jener Teil der Bedürfnisse, die am Markt durch Geld befriedigt werden kann und der damit zur Nachfrage führt.

Seiten: 1 2 3 4